IPTV im Vergleich – Fernsehen über das Internet

Fernsehen über das Internet ist flexibel. Man kann von überall auf das Programm zugreifen und das zu jeder Zeit, denn dort kann man Sendungen pausieren und jederzeit wiederholen.

IPTV – so nennt sich die neue Art, Fernsehen zu gucken, welche viel mehr bietet als Kabel, Satellit oder DVB-T2. Anders als Streaming-Dienste wie Netflix bietet IPTV Zugang zu den klassischen Fernsehsendern.

Dass diese Art zu fernsehen immer beliebter wird, sieht man allein schon an dem Angebot. Die Auswahl hier ist umfangreicher geworden und durch die Konkurrenz ist auch der Preis gesunken, wobei sich einige Sender aus lizenzrechtlichen Gründen momentan nur begrenzt streamen lassen.

Neben Anbietern, die wie Zattoo und waipu.tv, nur IPTV anbieten, gibt es nun ebenso von Telekom, Vodafone und 1&1 Zugänge.

Damit Du einen Überblick bekommst, haben wir hier Informationen über einige IPTV-Angebote gesammelt.

Zattoo

Das Schweizer Unternehmen ist schon seit dem Jahr 2011 auf dem deutschen Markt vertreten und damit sozusagen ein Klassiker unter den IPTV-Anbietern. Zu unterschiedlichen Abo-Modellen kann man hier noch verschiedenste Senderpakete hinzubuchen, unter anderem auch ausländische Sender und sogar ein globales Fernseh-Paket.

Für Windows, Android und iOS gibt es die App kostenlos, sodass die Lieblingssendung nicht nur konventionell über den Fernseher geguckt werden kann.

Im Browser, auf vielen Smart-TVs und auf Spielekonsolen lässt sich Zattoo ebenfalls nutzen.

Für Zattoo ist eine Bandbreite von mindestens 8 Mbit/s empfehlenswert, bei reinen SD-Sendern sind 3 Mbit/s ausreichend.

Mit einem passenden Endgerät und einer ausreichenden Bandbreite haben Nutzer von Zattoo dann die Wahl zwischen drei Grundangeboten:

Zattoo Free, welches Zugriff auf die Öffentlich-Rechtlichen in SD-Qualität bietet, jedoch nicht die privaten Sender. Aufzeichnungen oder Pausieren ist ebenfalls nicht möglich und es gibt eine Begrenzung von 30 Stunden pro Monat und ein Endgerät pro Stream. Wer ab und zu das Programm der Öffentlich-Rechtlichen verfolgen will, liegt hier richtig.

Zattoo Premium kostet nach einer 30-tägigen kostenlosen Probephase 9,99€ im Monat mit einer monatlichen Kündigungsfrist.
Ein Zugriff auf 113 Sendern, sowohl Öffentlich-Rechtliche als auch Private, wird beim Abschluss des Abos zugänglich. Von den Sendern sind über 80 in HD. Erlaubt ist das unbegrenzte Streamen auf bis zu 2 Geräten gleichzeitig und Mobilität innerhalb der ganzen EU. Während Pausieren und Neustart hier möglich sind, sind Aufnahmen nicht Teil des Abos.

Zattoo Ultimate erlaubt neben den Freigaben von Zattoo Premium auch das Aufzeichnen des Programms mit einem Aufnahmespeicher von 100 Stunden sowie Streaming im EU-Ausland.
Die Senderauswahl ist die gleiche wie bei dem Premium-Abo, allerdings gibt es 40 Sender in Full-HD.

In diesem Abo kann man mit bis zu vier Geräten gleichzeitig streamen. Die Kosten des Ultimate-Abos liegen bei 13,99€, wobei es auch hier eine 30-tägige Probezeit gibt.

Wem der Aufnahmespeicher nicht reicht, der kann diesen für 1,99€ pro Monat mit dem Paket Recording Plus um 50 Stunden erweitern.

Waipu.tv

Durch ein Zattoo sehr ähnliches IPTV-Angebot stehen die beiden Anbieter in direkter Konkurrenz. Die Voraussetzungen sind für Waipu.tv zunächst die gleichen: ein kompatibel Endgerät und ausreichende Internetleitungen.
Reisende innerhalb der EU müssen für das Streamen von Privaten unterwegs bei Waipu.tv das Reise-Paket für 3€ pro Monat dazu buchen, ansonsten kann man nur Öffentlich-Rechtliche empfangen. Auch bei Waipu.tv lassen sich andere Pakete zu den Abos hinzubuchen.

Free bietet 68 öffentlich-rechtliche Sender. Statt nur einem Gerät wie bei Zattoo kann man hier bereits mit 2 Endgeräten streamen. Aufnahme, Pause und Restart sowie Streamen im Ausland ist nicht möglich.

Waipu.tv-Comfort ist das Pendant zum Zattoo Premium-Abo. Für 5,99€ bekommt man hier 109 Sender, allerdings nicht in HD. Waipu.tv bietet ebenfalls einen kostenlosen Testmonat.
In diesem Abo lässt sich das Programm pausieren und bis zu 50 Stunden aufzeichnen.

Waipu.tv-Perfect bietet Zugriff auf 128 Sender mit 98 HD-Sendern. Hiermit ist das Perfect-Abo das einzige Abo von waipu.tv, mit dem man HD sehen kann.

Ein Aufnahmespeicher von 100 Stunden, Pause- & Restartfunktion und bis zu vier erlaubte Endgeräte sind in dem monatlich 9,99€ teuren Abo ebenfalls enthalten.

Vodafone GigaTV Net

GigaTV ist vor allem als Erweiterung für den Kabel-Anschluss bekannt, doch die Net-Variante des Angebots läuft völlig unabhängig vom Kabel-TV.

Vodafone empfiehlt für GigaTV eine Bandbreite von 10 Mbit/s. Im ersten Nutzungsjahr kostet das Abo 9,99€ im Monat, im zweiten Jahr der 24 Monate Mindestvertragslaufzeit 14,99€ pro Monat und ist damit fast doppelt so teuer wie das folgende Angebot von Telekom.

Bis zu 65 Sender in SD und 50 Sender in HD können gesehen werden. Zudem hat man Zugriff auf die Mediathek.

Streamen darf man mit bis zu zwei Endgeräten. Aus der Videothek von Vodafone kann man für einen Aufpreis ebenfalls verschiedene Filme und Serien wählen.

Die Pause- und Restart-Optionen sind momentan, genauso wie eine Aufnahmefunktion, noch nicht vorhanden.

Im Monatspreis inklusive ist die GigaTV Net Box, welche das IPTV-Angebot auch am Fernseher ermöglicht. Für 5€ pro Monat lässt sich eine zweite Box dazubuchen. 21 zusätzliche HD-Sender und viele internationale Sender sind in der Erweiterung für 9,99€ enthalten.

Telekom MagentaTV

Hier kann man zwischen einem vom Festnetz unabhängigen Tarif oder einem Doppeltarif auswählen. Beide Tarife schaffen Zugang zu Dokumentationen, Shows, Serien und Filmen aus der Mediathek. Das Zubuchen von Streaming-Diensten wie Netflix und Zusatzpaketen wie MagentaSport ist ebenfalls möglich.

MagentaTV zum Festnetzvertrag

Die IPTV-Option lässt sich für 5€ pro Monat zu allen MagentaZuhause-Tarifen hinzubuchen. Zusammen mit den Mietkosten für den Receiver in Höhr von 4,94€ pro Monat entstehen so Kosten von insgesamt 9,94€ pro Monat für die IPTV-Option. Die 24-monatige Laufzeit ist an die Zeit der Doppelflat gekoppelt.

100 Sender der öffentlich-rechtlichen und privaten sind vorhanden, davon 20 in HD.

MagentaTV mit der App lässt sich auch dann buchen, wenn man das Internet von einem anderen Provider bezieht und kann mit bis zu zwei Endgeräten genutzt werden. Auch hier sind mindestens 6 Mbit/s Bandbreite empfohlen. Nach einem Gratismonat kostet das Abo 7,95€ und beeinhaltet 50 Sender in HD, sowohl öffentlich-rechtlich als auch privat.

Im Cloudspeicher lassen sich Sendungen für später ablegen und Pausieren und Restarts sind möglich, wenn die Sender diese Funktion unterstützen.

Für einmalig 69,95€ kann man einen MagentaTV-Stick erwerben und das IPTV-Angebot so direkt auf dem Fernseher nutzen. Mit Google Chromecast ist das Angebot ebenfalls kompatibel.

1&1 HD TV (plus)

Das 1&1 HD TV Angebot ist nur in Verbindung mit einem Internet-Vertrag mit 1&1 buchbar. In den ersten 10 der 24 Monate Laufzeit ist IPTV kostenfrei, danach kostet das Abo 4,99€ pro Monat. Das normale IPTV-Angebot bietet 48 private SD-Sender und 37 öffentlich-rechtliche HD-Sender.

Im 1&1 HD TV plus-Abo für 9,99€ monatlich gibt es auch private Sender in HD. Insgesamt zählt das Abo 53 HD-Sender und 33 SD-Programme.

Beide Angebote erlauben 200 Stunden Aufnahmezeit mit bis zu drei Anwendern pro Abo. Eine zubuchbare TV-Box von 1&1 gibt es für einen Aufpreis von 6,99€ pro Monat, der TV-Stick für 4,99€ pro Monat ist eine etwas günstigere Alternative.

Weitere Artikel

  • 42
    waipu.tv senkt Preise für Mobile-OptionWenn Sie waipu.tv ohne Einschränkungen über eine Mobiltelefonverbindung nutzen möchten, müssen Sie extra bezahlen. Der Preis für die mobile Option ist jedoch gesunken. Anstelle von bisher 5 Euro werden nur 3 Euro pro Monat berechnet. Der Anbieter von waipu.tv, Exaring, hat diese Preissenkung Caschy ist darauf gestoßen und hat auf…
    Tags: waipu.tv, pro, monat, stunden
  • 42
    Waipu TV – Günstigster und bester TV Anbieter im NetzEigentlich ist es ja keine Überraschung. Waipu TV ist nicht nur der beste TV Streaming Anbieter im Netz, sondern auch der günstigste. Allein am Comfort-Paket zeigt sich schon, dass hier für die 87 gebotenen Sender ein sehr geringer Preis angesetzt wird. Doch auch das Prefect-Paket kann sich in dieser Hinsicht…
    Tags: monat, sender, waipu.tv
  • 39
    Beta-Test für Android TV in Planung – Waipu TV sucht TesterWaipu TV – der Live-Streaming Dienst für TV – ist mittlerweile auf sehr vielen Plattformen verfügbar. Doch bisher fehlt noch ein wesentliches Betriebssystem, dass inzwischen auf vielen verschiedenen Geräten genutzt wird. Die Rede ist von Android TV, denn bisher steht für Plattform der beliebte Dienst noch nicht zur Verfügung. Da…
    Tags: man, waipu.tv
  • 39
    Mobiles Fernsehen – Waipu TV wo und wann man willDas es für Waipu TV eine Mobiloption gibt, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Doch was kann diese App wirklich, denn schließlich soll mit ihr das Fernsehen überall möglich sein, auch wenn man gerade nicht mit einem WLAN verbunden ist. Die hängt unter anderem auch davon ab, ob ein kostenpflichtiges Abo besteht…
    Tags: nur, sender, man, gibt, möglich, waipu.tv
  • 36
    IPTV gefällig? - Im September kostenlos bei 1&11&1 ist ja mittlerweile für die überschwängliche Vergabe von Boni und Aktionen bekannt. Doch im September gab und gibt es bei Anbieter ein ganz besonderes Highlight. IPTV wird zu jedem abgeschlossenen Vertrag im DSL-Bereich kostenlos dazugegeben. Einzige Voraussetzung - die Buchung muss noch bis zum Ende des Monats erfolgen. Dafür…
    Tags: iptv, sender, monat, gibt, hd, stunden, man, streamen, bietet, lässt