Neue Werbekampagne für DVB-T – Freenet TV startet in den Sommer

DVB-T ist nicht mehr in aller Munde, denn in Zeiten von IP TV und Streamingdiensten, hat es der Standard nicht leicht.

Doch von den aktuellen Bedenken lässt sich Freenet TV nicht entmutigen und startet nun mit einer 360 Grad Werbekampagne in den heißen Fernsehsommer. Für Kunden bedeutet dies nicht nur interessante Inhalte, sondern auch kleine große Geschenke, die die Entscheidung für eine Buchung deutlich einfacher machen.

So erhalten neue Nutzer die aktuellen HD Pakete für die ersten drei Monate gratis und können dabei alle Features des terrestrischen TV-Signals ausgiebig testen.

Die aktuelle Kampagne trägt dabei auch den passenden Namen, denn so entspannt kann Fernsehen wirklich sein.

Das richtige Angebot

„So entspannt kann Fernsehen sein“ – allen Interessierten, die sich mit dem Thema DVB-T auseinandersetzen, dürfte dieser Slogan in den letzten Wochen recht vertraut geworden sein. Die neue Kampagne des Fernsehanbieters Freenet TV, die derzeit in allen Medien zu finden ist, zieht ihre Runden und verbucht durchaus erhebliche Erfolge.

Immerhin hat sie es geschafft, dass Bewusstsein der Menschen für den terrestrischen Standard in HD – konkret DVB-T2 – wieder zu wecken. Nicht zuletzt die Tatsache, dass dabei noch erhebliche Vergünstigungen im Raum stehen, hat zu diesem Umstand beigetragen. Doch immer der Reihe nach.

Der aktuelle Spot ist gerade einmal 20 Sekunden lang. Allerdings hat Freenet TV keine Kosten gescheut und lässt diesen über die reichweitenstärkste Kanäle Verbreiten. Zudem wird dieser vornehmlich auch noch zur besten Sendezeit ausgestrahlt, sodass interessierten Personengruppen der kleine Beitrag in keinem Fall entgehen wird.

Sowohl die ProsiebenSat1 Group als auch RTL Deutschland haben ihn im Programm – kein Wunder – schließlich profitieren auch sie von jedem abgeschlossenen Abonnement. Doch auch das Radio bleibt nicht verschont, denn auch hier gibt es zweit Spots, die jeweils zur populärsten Sendezeit ausgestrahlt werden.

Geldbeutelschoner

Der Spot kann im Prinzip als auch eine Schonung für den eigenen Geldbeutel angesehen werden. Wer sich nämlich für eine Guthabenkarte auf Basis von zwölf Monaten entscheidet, der erhält zusätzlich noch drei Monate gratis.

Dabei kann der Nutzer entscheiden, ob er diese gleich zu Anfang abrechnen, in der Mitte einsetzen oder aber am Ende für sich in Anspruch nehmen möchte. Das Angebot gilt derzeit vom 24. Juni bis zum 30. September und umfasst alle HD-Programme, die Freenet TV zu bieten hat.

Inklusive sind hier auch Pay TV Sender, die allerdings von der Karte zusätzlich abgerechnet werden.

Einen gewissen Erfolg zeigt die Aktion mittlerweile, denn die Zahl der Neukunden stieg um einen gewissen Prozentsatz an. Zwar habe man damit noch nicht den obligatorischen Blumentopf gewonnen, allerdings habe man das Thema DVB T wieder in das Bewusstsein der Menschen gebracht.

Man hoffe darauf, dass in Zukunft deutlich mehr Personen von dieser Technik gebrauch machen würden. Freenet TV ist in diesem Zusammenhang durchaus bereit weitere Offerten ähnlicher Natur zu gewähren, sodass sich die Nutzer also noch zusätzliche Boni freuen dürfen.

Wermutstropfen

Der Wermutstropfen bei DVB T2 kann allerdings noch nicht beiseite geräumt werden. So sind die Anschaffungskosten für die benötigte Hardware recht hoch und auch der Installationsaufwand für die Antenne, kann recht groß ausfallen, zumindest dann, wenn keine Zimmerantenne aufgrund des schlechten Signals verwendet werden kann.

Gerade dies ist ein abschreckender Faktor, der durch verbesserte Technik und einen Ausbau der Netze, allerdings bald behoben werden soll. Besonders in entlegenen Regionen müssen die Menschen sich also noch gedulden, bis sie auf DVB T2 umfangreich zurückgreifen können. Was nicht ist, kann laut Ansicht von Freenet TV, aber sehr bald werden.

Weitere Artikel

  • 73
    Das Fernsehen ist eine alte Erfindung, mit dem Jahr 2018 hat es schon mehr als 100 Jahre hinter sich gebracht. Mit dem Aufkommen des Internets waren viel der Überzeugung, dass nun das Ende dieser doch eher passiven Art der Unterhaltung gekommen sei. Besonders seit es Streamingdienste gibt, schien das Schicksal…
    Tags: denn, fernsehen, noch, freenet.tv, hat, dvb-t, terrestrischen, neue, standard, freenet
  • 70
    Freenet TV ist unter den TV-Anbietern einen einzigartigen Weg gegangen. Vor allem die Tatsache, dass der Anbieter auch über DVB-T2 erreichbar ist, macht diesen für alle, die nicht auf Satellitenfernsehen setzen wollen, besonders interessant. Nun hat Freenet mit dem erneuten Ausbau seiner Empfangsregionen begonnen. Dabei zeigen sich aber nicht nur…
    Tags: freenet, tv, denn, noch, derzeit, man, deutlich, dabei, hat, mehr
  • 69
    Freenet.tv sollte eine Technik wiederbeleben, die eigentlich schon als tot angesehen wurde. Das terrestrische Fernsehen – also der Empfang von TV-Signalen über Antenne – war einst der Ursprung dieser Form der Informationsverbreitung. Doch im Zuge der Entwicklung von 5G scheint nun das Ende dieser Technik eingeläutet worden zu sein. Die…
    Tags: dvb-t, freenet.tv, denn, hd, noch, mehr, hat, allerdings, technik, diesem
  • 63
    Es klang so, als könnte nichts mehr den Aufstieg aufhalten. Terrestrisches Fernsehen – jene Ausstrahlungsmethode, die schon in der Anfangszeit dieses Mediums die Inhalte in die Wohnzimmer brachte, sollte zu neuem Leben erweckt werden. Dieses Mal jedoch auf Basis digitaler Standards, sodass eine hervorragende Qualität ohne wetterbedingte Unterbrechungen geliefert werden…
    Tags: tv, freenet, noch, mehr, dvb-t, technik, denn, diesem, so, standard
  • 58
    Theoretisch sind seit Ende März die Privatsender über DVB-T2 nur noch kostenpflichtig zu empfangen. Um allerdings die Kunden von der Buchung eines solchen Abonnements zu überzeugen, wurden zu Beginn drei Gratismonate eingeräumt. Bei den ersten Käufern dürfte diese kostenfreie Phase nun ablaufen. Wer sich nämlich Ende März einen DVB-T2-Receiver gekauft…
    Tags: dvb-t, noch, freenet.tv, allerdings, drei, also, hat, diesem, monate, keine