Unitymedia gibt Fritz-Boxen für Labor-Updates frei

Bisher waren DSL-Kunden gegenüber ihren Kabelnetz-Verwandten klar im Vorteil. Nun, nicht was die Geschwindigkeit angeht, aber immerhin konnten sie dank der AVM-Labor-Updates, schon recht früh auf neue Funktionen zugreifen oder sich über kleine und große Verbesserungen freuen.

Doch genau damit soll nun Schluss sein, wenn es nach dem Willen von Unitymedia geht. Diese gaben nun bestimmte Fritz!Box-Modelle für die so begehrten Vorab-Versionen frei.

Natürlich nicht ganz ohne Einschränkungen, aber zum Wohle aller Nutzer.

Auch soll somit zukünftig eine bessere Anpassung der Kabelstandards an neue Router-Technologien möglich werden. Ein Blick hinter die Kulissen der gewonnen Freiheit.

Es darf gespielt werden

Alle Experimentierfreudigen wird die aktuelle Ankündigung von Unitymedia, die bereits Anfang Januar veröffentlicht wurde, mehr als freuen. Das Unternehmen plant, eine Version der Fritz!Box-Software Fritz!OS, für Labor-Updates des Herstellers AVM freizugeben.

Diese Möglichkeit bestand bisher nur für DSL-Kunden, denn der Zugriff auf solche Beta-Versionen wurde von den Kabelnetz-Providern aus Gründen der Stabilität, stark reglementiert.

Doch Unitymedia möchte sich öffnen und auch seinen Nutzern ein bisschen mehr Freiheit gönnen, wobei natürlich auch eigennützige Interessen hinter der neuen Offerte stecken.

Die Registrierungsphase für den ersten Test ist zwar mittlerweile abgelaufen, aber dennoch können auch jetzt Kunden von dieser Entwicklung profitieren. Langfristig sieht das Unternehmen nämlich vor, dass alle Nutzer diesen Dienst von AVM in Anspruch nehmen können sollen.

Bislang bleibt das ganze Unterfangen allerdings nur einen kleinen Gruppe vorbehalten, die eine spezielle Fritz!OS Version besitzen. Dabei ergibt sich mit dem aktuellen Update ein enormer Versionssprung, wobei auch sehr interessante Features, den Weg auf den heimischen Router finden.

Verschlüsseln und verteilen

Konkret sollen die ersten Test-Updates am 29. Januar freigeschaltet werden. Wer diese dann ausführt, der erhält eine neue Versionsnummer, nämlich die 7.19, wobei die Software hier deutlich einen Sprung nach vorn unternimmt. Passend dazu können sich auch die neuen Möglichkeiten sehen lassen.

So wird zum ersten Mal der WPA 3 Standard eingeführt, der eine noch höhere Verschlüsselung des WLAN erlaubt. Zudem soll das Paket eine Protokollimplantation mit sich bringen, mit welcher ganz leicht USB-Massenspeicher in das Netzwerk integriert werden können. Auch wird es noch umfangreiche Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen geben.

Wer möchte, der kann Unitymedia per integriertem Kontaktformular ein Feedback zukommen lassen und über eventuelle Fehler informieren.

Bei Problemen können die Aktualisierungen dann über den Reiter „Update“ in der Fritz!Box Oberfläche, wieder entfernt werden. Allerdings lassen sich diese im Nachhinein dann nicht nochmals aufspielen, womit hier der Experimentierfreude eine deutliche Grenze gesetzt wird.

Besseres Netz

Wer nun mit seinem Kabelrouter diesen Komfort genießen möchte, hat es aber nicht all zu einfach. So wird unweigerlich ein Vertrag mit Unitymedia benötigt, wobei auch der mitgelieferte Router zum Einsatz kommen muss. Andere Modelle die etwa selbst im Einzelhandel erworben wurden, lassen sich nicht für die Labor-Updates aktivieren.

Es muss sich also zwangsläufig um das Modell 6490 mit der Version 7.12 handeln.

Ganz uneigennützig ist dieser Vorstoß dann auch nicht. Unitymedia möchte mit dem aktuellen Vorgehen einen Selbsttest starten, um bei neuen Entwicklungen schneller reagieren zu können. So könnten Nutzer zukünftig selbst, wichtige Systemupdates laden, was die Lebensdauer der einzelnen Geräte deutlich erhöhen würde.

Dies spart dem Unternehmen nicht nur horrende Kosten, sondern soll zu einem stabileren Netz und niedrigeren Instandhaltungskosten für die Infrastruktur führen.

Weitere Artikel

  • 79
    Aktualisierung auf Fritz!OS 7.01 bei Unitymedia – Schnelle Verbreitung des UpdatesEs ist bei Unitymedia eigentlich nicht üblich, dass die neusten Versionen des Fritz!OS schnell zur Verfügung stehen. Anders als bei anderen Providern führt der Dienstleister nämliche ausführliche Tests durch, bevor eine neue Variante zugelassen wird. Dies soll die Fehlerquote senken und die Kompatibilität zu den aktuellen Standards gewährleisten. Doch anscheinend…
    Tags: neue, fritz!os, unitymedia, update, aktuellen, um, diese, fritzbox
  • 55
    Online Bonus und Aktionspreis – Unitymedia startet neues AngebotUnitymedia öffnet pünktlich zu Ostern die Überraschungstüten und vergibt ein neues Bonusangebot an seine Kunden. Wer jetzt beim Kabelanbieter einen Vertrag abschließt, der bekommt nicht nur eine Vergünstigung auf die laufenden Kosten, sondern kann sich im gleichen Atemzug auch noch über einen Starter-Bonus von 120 Euro freuen. Die neue Offerte…
    Tags: noch, diese, unitymedia, alle, freuen, dann, muss, neue, nur, allerdings
  • 50
    Erstes Quartal 2017: Unitymedia verdoppelt die Zahl der NeukundenAlle großen deutschen Kabelnetzbetreiber wollen in den nächsten Jahren weiter wachsen und neue Kunden hinzugewinnen. Einerseits kann dies durch Übernahmen und Fusionen geschehen. Die Verhandlungen zwischen Unitymedia und Vodafone Kabel Deutschland haben in diesem Bereich aber noch zu keinem Ergebnis geführt. Auf der anderen Seite stehen die Unternehmen aber auch…
    Tags: unitymedia, neue, allerdings, so
  • 47
    Die deutschen Kabelanbieter verzichten vorerst auf die neue FritzboxDas Berliner Unternehmen AVM ist vor allem für die Produktion der Fritzbox-Router bekannt. Diese sorgen bei vielen Internetkunden dafür, dass die eintreffenden Signale korrekt verarbeitet und an die richtigen Stellen weitergeleitet werden. Ohne Router hingegen kann das Internet schlicht nicht genutzt werden. Bisher setzen die großen deutschen Kabelanbieter wie Vodafone…
    Tags: neue, fritzbox, allerdings, avm, router, dann, diese, noch, selbst, unitymedia
  • 45
    Unitymedia Internet- und Kombipakete Januar 2018Internet und Kombipakete Kabel Internet von Unitymedia 1. Internettarife Internet Start 10 9,99 € monatliche Kosten Internet -Flatrate (bis zu 10 Mbit/s Down- und bis zu 1 Mbit/s Upload) inklusive WLAN-Modem Internet COMFORT 60 Highspeed Internet-Flatrate 24,99 € monatliche Kosten Internet-Flatrate (bis zu 60 Mbit/s Down- und bis zu 3…
    Tags: unitymedia