Das smarte Leben – Unitymedia sucht Ideen für Smart Home

Unitymedia möchte nun auch noch in anderen Bereichen des täglichen Lebens aktiv werden.

In einer Welt, in der die Vernetzung unglaubliche Ausmaße angenommen hat – schließlich gibt es sogar Highspedd-LTE am Nordpol und auf dem Mount Everest – möchte ein solches Unternehmen verständlicherweise nicht zurückstehen.

Daher sucht der Konzern nun in Zusammenarbeit mit der LEG Immobilien AG junge Unternehmen, die kreative Einfälle für Smart Home Produkte beizutragen haben.

Eine Teilnahme kann sich auch für die Firmen mehr als lohnen, denn das Ganze bleibt nicht ohne Vergünstigung.

Konzepte für ein digitales Leben

Ob in neugebauten Wohnungen oder Häusern – in immer mehr Gebäude wird Smart-Home-Technologie integriert. Kleinste Sensoren messen den Wasser- und Stromverbrauch, verbinden sich mit Geräten wie Kühlschrank und Herd und erlauben es sogar, die Kaffeemaschine sekundengenau zu stellen. Nun hat der Kabelanbieter und Internetdienstleister Unitymedia in Zusammenarbeit mit der LEG Immobilien AG einen Wettbewerb gestartet.

Dieser richtet sich an Start-ups und junge Unternehmen aus der Technologiebranche, die bahnbrechende und innovative Konzepte für den Einsatz der langsam aufkeimenden Vollvernetzung entwickeln.
Hintergrund ist hier der Geschäftskundenbereich von Unitymedia, welcher vor allem auch eng mit der Immobilienwirtschaft verbunden ist.

Als noch größter deutscher Kabelnetzbetreiber führen die Leitungen des Unternehmens ohnehin in die meisten Häuser in Baden-Württemberg, Hessen und weiteren Bundesländer im Südwesten der Republik.

Somit ist der Schritt in die Wohnungen und Häuser ohnehin nicht mehr weit. Daher soll der aktuelle Wettbewerb auch für das Unternehmen ein Sprungbrett in den Smart-Home Markt werden.

Gemeinsam die Zukunft gestalten

Grundlegend soll die Smart-Home Technologie dazu dienen, das Leben der Menschen aufregender, einfacher und komfortabler zu gestalten. Daher sind vor allem auch solche Projekte gesucht, die diesen Anspruch in einem hohen Maße erfüllen.

Dabei soll es nicht darum gehen, die Ideen für sich direkt zu vereinnahmen, Ziel ist vielmehr, dass ein Kompendium an Möglichkeiten zusammengetragen wird, aus dem am Ende alle Beteiligten schöpfen können. Auf diese Weise sollen die neuen smarten Wohnungen und Eigenheime in einem gemeinsamen Prozess gestaltet werden.

Natürlich verfolgt auch die LEG einen Zweck mit diesem Wettbewerb. Sie möchte durch innovative Lösungen die Attraktivität der eigenen Wohnungen steigern und somit vor allem technikaffine Menschen als neue Mieter und Eigentümer gewinnen. Dabei soll in Zukunft die Ausstattung aller Neubauprojekte entsprechend angelegt werden, sodass dies die Technik die Zukunft in der Wohnungswirtschaft darstellen wird.

Noch ist aber unklar, wann mit dem Ausbau in dieser Form konkret begonnen wird. Derzeit ist ein Projektrahmen von bis zu fünf Jahren angedacht.

Hervorragende Möglichkeiten für die Teilnehmer

Die Teilnehmer geben aber nicht nur ihre Ideen ab, sondern können von diesem Schritt auch entsprechend profitieren. Als Belohnung winkt nämlich die Möglichkeit, die eigene Entwicklung beim Messeauftritt von Unitymedia bei der ANGACOM zu präsentieren.

Zudem steht auch die Option im Raum, dass der jeweilige Vorschlag zusammen mit der LEG und Unitymedia in die Tat umgesetzt wird. Außerdem erhalten die Führungskräfte des Start-ups ein Coaching im Bereich der Wohnungswirtschaft, sodass die Einführung mit dem nötigen Know how durchgeführt werden kann.

Bewerbungen können noch bis zum 4. Juni eingereicht werden. Diese werden am besten per Mail unter der Adresse ideenwettbewerb@unitymedia.de direkt an das Unternehmen übersandt.

Die Bewertung erfolgt durch eine eingesetzte Jury und die Gewinner werden sofort über ihren Erfolg informiert. In diesem Sinne sei allen Teilnehmern viel Glück gewünscht.

Weitere Artikel

  • 40
    Wenn es ein Unternehmen gibt, dass in den letzten Jahren immer wieder von sich reden gemacht hat, dann ist es Vodafone. Der Konzern hat viele Innovationen auf den Weg gebracht, die die Entwicklung der Smart-Home Technologie vorangetrieben haben. Nun erfolgt scheinbar der nächste große Schritt, denn Vodafone geht jetzt eine…
    Tags: hat, smart, noch, derzeit, bereich, denn, diesem, allen, mehr, neue
  • 39
    Das Licht geht allein an, der Kaffee steht bereits gekocht auf dem Tisch und im Fernsehen läuft das Lieblingsprogramm. Es muss nur noch platz genommen und ausgespannt werden. Dies war lange ein Traum, doch mittlerweile hat sich die Technik so weit entwickelt, dass all dies in greifbare Nähe gerückt ist.…
    Tags: home, smart, denn, noch, hat, nur, derzeit, unternehmen, alle
  • 31
    Die Digitalisierung ist ein Thema, dass heute mehr den je im Vordergrund steht. Immer neue Anwendungen und Ideen werden realisiert und auch auf den Reißbrettern der Konzerne, entstehen ständig neue Technologien. Besonders die Telekom befindet sich in diesem Prozess der menschlichen Metamorphose hin zum Homo Digitalis, an einem bedeutenden Scheideweg.…
    Tags: denn, noch, immer, mehr, neue, führen, allem, neuen, dazu, menschen
  • 28
    Eigentlich schein es ja, um die Technik von Internet über Strom ziemlich ruhig geworden zu sein. Doch nun kommt einer der ganz großen mit genau diesem Angebot daher und bringt die entsprechenden Systeme groß heraus. Wenn es nämlich nach dem Willen von Unitymedia geht, dann sollen in Zukunft in den…
    Tags: unitymedia, nur, smart, home, somit, dabei, alle, denn, hintergrund, steht
  • 27
    Anfang nächsten Jahres ist es soweit: Bochum wird dann zur ersten Gigabit-Stadt in Deutschland. Was recht futuristisch klingt, hat einen einfachen Hintergrund: Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia wird dort dann flächendeckend den neuen Standard Docsis 3.1 zum Einsatz bringen. Damit sind dann im Download Übertragungsgeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde möglich. Der…
    Tags: unitymedia, noch, nur, diese, mehr, haben, kabelnetzbetreiber, neuen, hat, ausbau