Zwischen Moral und Digitalisierung – Die Telekom während der Zeitenwende

Die Digitalisierung ist ein Thema, dass heute mehr den je im Vordergrund steht. Immer neue Anwendungen und Ideen werden realisiert und auch auf den Reißbrettern der Konzerne, entstehen ständig neue Technologien.

Besonders die Telekom befindet sich in diesem Prozess der menschlichen Metamorphose hin zum Homo Digitalis, an einem bedeutenden Scheideweg.

Nun stellt sich die Frage der Moral, denn gerade die Anwendungen des Smart Home und die Automatisierung vieler Prozesse, werfen neue Fragen auf.

So kann dass, was die Telekom selbst als eine Vereinfachung der heutigen Gesellschaft präsentiert, schnell zu einem Prozess der Entmenschlichung führen, der die Gesellschaft noch weiter spalten würde.

Von einsamen Menschen und vergessenen Rentnern

5G wird kommen und die Automatisierung der Gesellschaft schreitet immer weiter voran. Doch nun stößt man an Grenzen, denn gerade die Visionen die in den Entwicklungsabteilungen der Telekom schlummern, stellen das heutige Miteinander vor große Aufgaben.

Selbstfahrende Autos sollen Verkehrsunfälle verhindern, doch führen gleichzeitig auch dazu, dass Taxifahrer und Busführer wohl der Vergangenheit angehören werden.

Autos, die Abrufbereit an jeder Ecke stehen, sollen die privaten Fahrzeuge überflüssig machen, werden laut Kritikern aber auch dazu führen, dass die Gesellschaft noch mehr in den reinen Individualismus verfällt.

Was absurd klingt, macht aber bei näherer Betrachtung laut den Kritikern Sinn.

So sollen neue digitale Pflegesysteme vor allem alten Menschen dabei Helfen, im Alltag besser zurecht zu kommen. Allerdings entfällt dann auch der Kontakt zu den Pflegekräften, was zu einer weiteren Vereinsamung dieser Personengruppe führen wird.

Auch in der Patientenbetreuung möchte das Unternehmen automatische Prozesse einführen, die Personal sparen und somit die Kosten des Gesundheitssystems reduzieren sollen. Auch hier wird es aber dazu kommen, dass sich Patienten nur noch im kalten Kontakt mit der Technik befinden. Es könnten noch mehr Beispiele der Kritiker genannt werden, doch diese wenigen Zeilen zeigen bereits, in welche Richtung die Einwände gelagert ist.

Nur die halbe Wahrheit

Allerdings ist diese Kritik nur die halbe Wahrheit, denn das Unternehmen möchte keinesfalls die menschliche Komponente vollständig entfernen. Es geht vielmehr darum Konzepte zu schaffen, bei denen genau das Gegenteil der Fall ist.

So sollen vor allem durch die neuen Entwicklungen im Bereich des Smart Home innovative Kommunikationswege entstehen, die Menschen enger zusammenbringen. Dies fängt bereits in der Familie an, denn Apps und integrierte Systeme sollen in Zukunft dafür sorgen, dass man immer über die Aktivitäten der anderen Familienmitglieder informiert ist und mit diesen in Kontakt bleiben kann.

Auch bei den kritisierten Altenpfelge- und Patientenkonzepten soll es anders zugehen. Hier werden Ärzte und Pfleger erst recht mehr Bezug zum Patienten haben und besser über seine Bedürfnisse informiert sein.

Möglich macht dies ein schnelles Netz, welches Daten in Echtzeit übertragen kann. Dies stellte die Telekom schon im Jahr 2017 klar, als die Versteigerung der 5G Frequenzen noch in Ferner Zukunft zu liegen schien.

In der Mitte

Treffen werden sich beide Seiten – die Kritiker und die Befürworter – wohl irgendwo in der Mitte. Hier dürfte auch die eigentliche Wahrheit des neuen rasanten Prozesses zu suchen sein, denn wie immer wird es Gewinner und Verlierer geben.

Daher liegt es vor allem auch am Verhalten der Nutzer, denn ihr Umgang mit der Technologie und dem neuen 5G Netz wird zeigen, was aus einer eigentlichen Großen Idee wirklich werden kann.

Weitere Artikel

  • 48
    Das Licht geht allein an, der Kaffee steht bereits gekocht auf dem Tisch und im Fernsehen läuft das Lieblingsprogramm. Es muss nur noch platz genommen und ausgespannt werden. Dies war lange ein Traum, doch mittlerweile hat sich die Technik so weit entwickelt, dass all dies in greifbare Nähe gerückt ist.…
    Tags: telekom, home, smart, denn, noch, nur, unternehmen
  • 43
    Deutschland ist in vielerlei Hinsicht Entwicklungsland, wenn es um die digitale Infrastruktur geht. Besonder im Mobilfunksektor krankt es immer noch an einer mangelnden Netzabdeckung, denn in manchen Regionen ist auch heute noch nur 3G oder noch schlimmer 2G verfügbar. Die Telekom, Vodafone und o2, das waren bisher die großen Spieler…
    Tags: noch, diese, selbst, so, denn, telekom, nur, netz, schon, g
  • 39
    Die Telekom hat zum Ende der letzten Gebotsrunden der vergangenen Woche, bei der 5G Auktion, heftige Kritik an den Bedingungen geäußert. onkret gehe es um die Tatsache, dass die mittlerweile als erheblich zu bezeichnenden Summen an den Staat und nicht in den Netzausbau fließen würden. Des Weiteren wurde auch die…
    Tags: g, diese, telekom, denn, frequenzen, so, würde, man, allerdings, dazu
  • 36
    Seit Februar 2018 wurde der Hamburger Hafen als Versuchsfeld genutzt. Hier wurde das erste 5G Netz im praktikablen Einsatz getestet. Nun wurde die Phase der Integritätsprüfung erfolgreich abgeschlossen, wie die Telekom - der Hauptpartner des Projektes - am vergangenen Dienstag vermeldete. Aus diesem Test seien wesentliche Erkenntnisse gezogen worden, welche…
    Tags: telekom, g, diesem, netz, welche, diese, technik, noch, neuen, schon
  • 36
    Die Versteigerung der 5G-Frequenzen rückt näher. Die Industrie verlangt danach mit zunehmender Unruhe. Die Digitalisierung weiter Produktionsbereiche ist ohne den neuen Standard nicht zu schaffen. Da ist es gut zu wissen, dass auch DSL-Nutzer von der neuen Technik profitieren sollen. Die o2 Telefónica stellte jüngst in Hamburg ihr Konzept für…
    Tags: noch, allerdings, neuen, kommen, diesem, telekom, technik, g, schnell, nutzer