Unitymedia dreht an der Preisschraube

Für die Kunden des Kabelanbieters Unitymedia beginnt das neue Jahr mit einem Preisschock. Das Unternehmen hat angekündigt, die Preise für Bestandskunden deutlich zu erhöhen. Für Neukunden wird es ab 2017 ebenfalls teurer. Begründet wird der Anstieg der monatlichen Kosten mit steigenden Ausgaben für den Ausbau und den Erhalt der Infrastruktur.

Betroffene Kunden können von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Fast eine Million Kunden betroffen

Satte 16 Prozent beträgt der Anstieg der monatlichen Kosten im Durchschnitt. Ein entsprechendes Schreiben mit der Ankündigung wurde an alle betroffenen Kunden verschickt. Rund 950.000 Haushalte und damit fast eine Million Vertragskunden sind vom Preisanstieg bei Unitymedia betroffen. Im Internet regt sich großer Widerstand gegen die Pläne des Unternehmens.

Ein wirksames Mittel gegen die Preissteigerung von 16 Prozent pro Monat haben Unitymedia-Kunden jedoch nicht. Sie können die veränderten Vertragsbedingungen akzeptieren oder von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Bei der Preiserhöhung handelt es sich um eine einseitige Veränderung der Vertragsbedingung, die eine außerordentliche Kündigung rechtfertigt.

Schriftlich sollte die Kündigung binnen vierzehn Tagen nach Erhalt des Schreibens eingereicht werden.

Steigende Ausgaben für Netzausbau

Unitymedia selbst hat alle Fristen eingehalten und die veränderten Vertragspreise mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten angekündigt. Zum Frühjahr 2017 greifen die erhöhten Preise für die betroffenen Kunden.

Olaf Winter, Unternehmenssprecher von Unitymedia, rechtfertigt die Preisänderungen. „Die Technikkosten für Ausbau und Betrieb sind – neben den allgemeinen Kosten – deutlich gestiegen.

Einen Teil dieser Mehrkosten geben wir jetzt an unsere Kunden weiter.“ Ausgenommen von der Preisanpassung sind Kunden, die nicht von der letztmaligen Anpassung im Frühjahr 2016 betroffen waren.

Im Schnitt erhöhen sich die Preise für die einzelnen Tarife um 16 Prozent. So steigen die monatlichen Kosten für das Einsteigerpaket „Internet Start 10“ von derzeit 18 Euro auf 20,97 Euro.

Größter Kabelanbieter der Welt

Unitymedia gehört mit rund 7 Millionen Kunden zu den größten Kabelanbietern in Deutschland. Allein zum Ende des Jahres 2016 verzeichnete das Unternehmen 90.000 neue Kunden. Knapp die Hälfte aller Kunden besitzt einen Internetanschluss, der Großteil jedoch hat einen TV-Vertrag bei Unitymedia.

Als Tochterunternehmen von Liberty Global gehört Unitymedia zum weltweit größten Kabelnetzbetreiber der Welt. Der Konzern verfolgt ehrgeizige Pläne.

Als erstes Unternehmen der Welt möchte Liberty Global Datenraten von 1 GBit/s für seine Kunden realisieren. Ein Plan, der mit hohen Kosten für die Infrastruktur verbunden ist – und für den die deutschen Kunden nun tiefer in die Tasche greifen müssen.

Weitere Artikel

  • 80
    Unitymedia baut die Verbreitung regionaler TV-Sender in HD-Qualität aus. Kabelkunden können ab dem 21.02.2017 die dritten Programme NDR Niedersachsen HD, MDR Thüringen HD und BR Fernsehen Süd HD empfangen. Die drei HD-Sender werden im digitalen Kabelnetz frei empfangbar sein, setzen also kein kostenpflichtiges Zusatzpaket voraus. TV-Nutzer in Baden-Württemberg können sich zudem…
    Tags: hd, unitymedia, hdtv
  • 73
    Kunden des digitalen TV-Angebotes von Unitymedia können sich über drei neue TV-Sender freuen, die ab dem 20. September 2016 frei empfangbar sein werden. Bei den beiden im gesamten Verbreitungsgebiet eingespeisten Sendern kabel eins Doku und N24 Doku kommen vor allem die Fans von Dokumentationen und Reportagen auf ihre Kosten, bei…
    Tags: unitymedia, kunden, hdtv, hd
  • 67
    Kabelkunden von Unitymedia können sich wieder über die Sender WDR HD, HR HD, SWR HD und Sky 1 in HD-Qualität freuen, die ab dem 25. Oktober im gesamten Verbreitungsgebiet des Kabelnetzbetreibers zu empfangen sind. Die dritten Programme des Westdeutschen Rundfunks (WDR), des hessischen Rundfunks (HR) und des Südwestrundfunks (SWR), deren…
    Tags: hd, unitymedia, hdtv
  • 59
    Schätzungen zufolge leben in Deutschland rund drei Millionen Menschen türkischer Herkunft – wovon in etwa die Hälfe heute allerdings bereits einen deutschen Pass besitzt. Die große Mehrheit dürfte inzwischen auf das deutsche Fernsehangebot zurückgreifen. Für alle anderen hat der Kabelnetzbetreiber Unitymedia das Sprachpaket „DigitalTV Türkisch“ im Angebot. Dort wird mit…
    Tags: unitymedia, hdtv, hd
  • 52
    Sky 1 ist offiziell gestartet. Wie schon im September berichtet, ist der neue Entertainment-Sender über Sky Entertainment, Go und Ticket empfangbar und wird Sky-Kunden einen Mix aus eigenproduzierten Shows, US-Serien und Lifestyle-Formaten bieten. Sky 1 in Deutschland und Österreich gestartet Der Kabelanbieter Sky startet seine Entertainment-Initiative und damit auch direkt…
    Tags: hdtv, hd