Unitymedia beginnt im Juni mit der Abschaltung analoger Kabelanschlüsse

Als erster großer Kabelanbieter hat Unitymedia einen konkreten Zeitplan für die Abschaltung von allen analogen Kabelanschlüsse bekanntgegeben. Andere Unternehmen wie Vodafone haben auch Pläne zur Abschaltung von Analog TV, jedoch ist noch kein genauer Zeitplan bekannt gegeben worden. Demnach müssen die Kunden des Unternehmens sich bis Juni dieses Jahres um eine Umstellung auf digitales Fernsehen kümmern – oder ab diesem Zeitpunkt auf ein Fernsehbild verzichten. Betroffen sind allerdings zunächst nur Unitymedia-Kunden in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen.

Die Bundesländer Sachsen und Bayern haben hingegen gesetzlich festgelegt, dass ein analoger Kabelanschluss bis zum 31. Dezember 2018 garantiert sein muss.

Dort wird die Abschaltung also erst später erfolgen. Auf der anderen Seite wurde der analoge Fernsehempfang in der hessischen Stadt Hanau bereits am 20. September 2016 beendet.

Die meisten Fernseher können digitale Signale empfangen

Insgesamt besitzt Unitymedia in Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen 640.000 Kunden, die noch analog Fernsehen und von der Abschaltung betroffen wären. Den Angaben des Unternehmens zufolge, liegt der Digitalisierungsgrad damit bereits bei über neunzig Prozent.

Das für den digitalen Empfang benötigte Signal ist bereits heute auf allen Kabelanschlüssen verfügbar. Die Umstellung ist daher ausschließlich eine Frage des Empfangsgeräts.

Heute im Handel erhältliche Fernseher haben dabei bereits einen Tuner für den DVB-C Standard integriert und können das digitale Signal eigenständig verarbeiten. Bei älteren Geräten muss hingegen ein zusätzliches Empfangsgerät angeschafft werden.

Unitymedia hatte in diesem Zusammenhang bereits im letzten Jahr angekündigt, „in besonderen Fällen“ die benötigten Extra-Empfangsgeräte kostenlos zur Verfügung zu stellen.

Eine Informationskampagne soll über die Abschaltung informieren

Beginnen wird die Abschaltung am 01. Juni 2017 im südlichen Baden-Württemberg.

Es folgen dann:
06. Juni der nördliche Teil des Bundeslandes
13. Juni das komplette Hessen
20. Juni der südliche Teil von Nordrhein-Westfalen
27. Juni der Norden von NRW

Wie viele Kunden von den einzelnen Abschaltungswellen betroffen sein werden, wollte Unitymedia bisher noch nicht bekannt geben.

In den nächsten Monaten soll die Aufklärungsarbeit über digitalen Fernsehempfang allerdings noch einmal intensiviert werden, damit kein Kunde tatsächlich von einem plötzlich schwarzen Bildschirm überrascht wird. Genauere Informationen über die geplanten Informationskampagnen wurden allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Vodafone und Tele Columbus haben noch keine konkreten Pläne

Unitymedia ist damit der erste große Kabelnetzbetreiber, der mit der flächendeckenden Abschaltung beginnt.

Hintergrund ist, dass die Analogabschaltung Voraussetzung ist, um den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 einzuführen. Dieser soll zum einen mehr Kapazitäten für HD-Programme zur Verfügung stellen und zum anderen die Leistungsfähigkeit der angebotenen Internetdienste steigern.

Die anderen Kabelanbieter sind beim Thema Abschaltung analoger Anschlüsse dennoch vorsichtig. So hat Vodafone zwar bereits alle 7,8 Millionen Kabelanschlüsse des Unternehmens digitalisiert, rund 15 Prozent nutzen aber noch immer analoges Fernsehen. Einen konkreten Termin zur Abschaltung nannte das Unternehmen bisher noch nicht.

Ähnlich sieht es bei Tele Columbus aus. Dort gibt es eigenen Angaben zufolge noch keine konkreten Abschaltungspläne.

Kleinere Fernsehsender fürchten um ihre Reichweite

Einige Fernsehsender und Wohnungsunternehmen sehen die geplante Abschaltung von Unitymedia zudem eher kritisch.

Besonders kleinere Sender befürchten den Verlust von Sendeplätzen und Reichweite. Die Wohnungsunternehmen hingegen könnten betroffen sein, weil die Vermieter verpflichtet sind, dem Mieter den Empfang eines TV-Signals zu ermöglichen.

Bei der Abschaltung des digitalen Satellitensignals im Jahr 2012 war es allerdings alleinige Aufgabe des Mieters, dafür zu sorgen, dass das digitale Signal auch empfangen werden kann. Dies dürfte auch bei der Umstellung auf digitale Kabelanschlüsse gelten.

Weitere Artikel

  • 81
    Unitymedia schaltet analoge Zugänge ab: wie vor einiger Zeit angekündigt, schaltet der Kabelanbieter Unitymedia im kommenden Herbst das analoge Fernsehen an. Die ersten Anschlüsse gehen Mitte September vom Netz. Keine Analogsender mehr ab 20. September Vor einigen Jahren wurden die analoge TV-Programme über Astra 19,2 Ost abgeschaltet, nun folgen nach…
    Tags: unitymedia, allerdings, fernsehen, digitalen, noch, abschaltung, haben, tv, docsis, digital
  • 73
    Als erster Kabelanbieter in Deutschland hat Unitymedia angekündigt, in den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen das analoge Kabelfernsehen vollständig abzuschalten. Ziel der Maßnahme ist es, zusätzliche Kapazitäten zu erhalten, um den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 flächendeckend einzuführen. Neuere Fernsehgeräte können das digitale Signal bereits problemlos verarbeiten. Probleme kann es allerdings…
    Tags: kunden, unitymedia, juni, signal, noch, um, umstellung, allerdings, bereits, baden-württemberg
  • 66
    Als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland hat Unitymedia die Abschaltung der analogen Kabelanschlüsse in Angriff genommen. Seit dem 11. Juli 2017 empfangen sämtliche Kunden des Konzerns in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ausschließlich digitales Fernsehen. Vorausgegangen war ein technischer Kraftakt, der in insgesamt fünf Abschaltungswellen zwischen Anfang Juni und Mitte Juli organisiert…
    Tags: unitymedia, kunden, abschaltung, noch, allerdings, damit, um, vodafone, docsis, tv
  • 66
    In Bayern und Sachsen ist gesetzlich vorgeschrieben: Die Verbreitung des analogen TV-Signals über das Kabelnetz läuft zum 31. Dezember 2018 aus. Anschließend können die dadurch frei gewordenen Kapazitäten für andere Aufgaben genutzt werden – etwa für mehr HD-Sender und Gigabit-Internetverbindungen. Damit die Abschaltung allerdings reibungslos funktioniert, müssen die Kabelnetzbetreiber zunächst…
    Tags: vodafone, noch, abschaltung, unitymedia, docsis, kunden, bereits, analog, tv
  • 63
    Die gute Röhre – so wurde das Fernsehen über eine lange Zeit bezeichnet – denn alle Geräte besaßen die sogenannte Katodenstrahlröhre, welche letztendlich das Bild auf die Mattscheibe zauberte. Heute scheint diese Technik bereits antiquiert, wenn man sich die ultraflachen Geräte anschaut, die mittlerweile vertrieben werden. Doch anscheinend gibt es…
    Tags: noch, vodafone, umstellung, haben, digitale, digital, betroffen, kunden, bereits, abschaltung