Umstellung auf Digital-TV: Unitymedia bezuschusst den Kauf eines neuen Fernsehers

Als erster Kabelanbieter in Deutschland hat Unitymedia angekündigt, in den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen das analoge Kabelfernsehen vollständig abzuschalten.

Ziel der Maßnahme ist es, zusätzliche Kapazitäten zu erhalten, um den neuen Kabelnetzstandard Docsis 3.1 flächendeckend einzuführen. Neuere Fernsehgeräte können das digitale Signal bereits problemlos verarbeiten.

Probleme kann es allerdings bei älteren Röhrenfernsehern geben. Deren Besitzer müssen sich in der Regel einen zusätzlichen Digital-Receiver anschaffen. Sie können die Gelegenheit aber auch gleich nutzen, um sich einen modernen Flachbildfernseher zuzulegen. Unitymedia jedenfalls bezuschusst in Kooperation mit der Elektronikkette Saturn den Kauf eines digitalfähigen Fernsehers mit 50 Euro.

Für einen alten Röhrenfernseher gibt es eine 50-Euro-Coupon-Card

Genau genommen handelt es sich um eine Tauschaktion unter dem Motto: „Nie wieder in die Röhre gucken!“. Kunden von Unitymedia in den betroffenen Bundesländern können am 12., 13. und 15. April in ausgewählten Saturn-Märkten ihren alten Röhrenfernseher abgeben.

Im Gegenzug erhalten sie am Stand von Unitymedia eine Saturn Coupon-Card im Wert von 50 Euro, die zum Kauf eines neuen Fernsehgeräts genutzt werden kann.

Das neue Digitalgerät kann dann bereits an den Osterfeiertagen ausgiebig getestet werden. Blockbuster, Serien und Magazine sind dann in deutlich besserer Film- und Tonqualität zu sehen. Auch DVDs und Internetstreams profitieren von der höheren Qualität des Flachbildschirms.

Noch 640.000 Kunden schauen analoges Kabelfernsehen

Wie viele Kunden allerdings tatsächlich von dem Angebot profitieren werden, ist schwer zu beziffern. Den Angaben des Unternehmens zufolge besteht in den drei Bundesländern bereits heute ein Digitalisierungsgrad von über neunzig Prozent.

Die meisten Kunden dürften sich also längst ein Fernsehgerät mit integriertem DVB-C Tuner angeschafft haben.

Dies wird allerdings vor Ort nicht überprüft. Theoretisch ist es also auch denkbar, dass es einige Trittbrettfahrer gibt, die noch einen alten Röhrenfernseher im Keller stehen haben und diesen gegen einen Zuschuss zum neuen Gerät eintauschen. Insgesamt gibt es in Hessen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen noch 640.000 Unitymedia-Kunden, die von der Abschaltung des analogen Signals betroffen sind.

Im Juni wird das analoge Signal endgültig abgeschaltet

Das analoge Signal wird im Juni in mehreren Wellen abgeschaltet. Begonnen wird am 01. Juni im südlichen Baden-Württemberg.

Anschließend folgen die restlichen Regionen, bis ab dem 27. Juni auch der Norden von Nordrhein-Westfalen ohne analoges Kabelfernsehen von Unitymedia auskommen muss. Damit von da an kein Kunde vor einem schwarzen Fernseher sitzt, hat der Kabelanbieter in den letzten Monaten die Informationsarbeit in Sachen digitaler Umrüstung stark intensiviert.

Dazu gehört offensichtlich nun auch die Kooperation mit Saturn und der Zuschuss zum Kauf eines neuen Flachbildfernsehers. Auf diese Weise soll die Abschaltung des analogen Signals für die Kunden mit einem positiven Nebeneffekt verbunden werden.

Digitales Kabelfernsehen bringt eine größere Programmvielfalt

Mit zusätzlichen monatlichen Kosten oder anderen Nachteilen ist die vollständige Umstellung auf das digitale Signal für den Kunden nicht verbunden.

Im Gegenteil: Er profitiert von einer deutlich breiteren Programmvielfalt und neuen Sendern in HD-Qualität. Auch zusätzliche Informationsangebote wie Elektronische Programmführer und neue Angebote wie Video-on-Demand lassen sich nur über einen digitalen Kabelanschluss realisieren.

Auf der anderen Seite gilt: Alle Sender, die zuvor über den analogen Kabelanschluss empfangen wurden, werden auch weiterhin über den digitalen Weg verbreitet. Für die Kunden ist die Umstellung also nicht mit Nachteilen verbunden. Wer ohnehin seine alte Röhre durch ein neues Gerät ersetzen wollte, profitiert nun sogar.

Weitere Artikel

  • 74
    Unitymedia schaltet analoge Zugänge ab: wie vor einiger Zeit angekündigt, schaltet der Kabelanbieter Unitymedia im kommenden Herbst das analoge Fernsehen an. Die ersten Anschlüsse gehen Mitte September vom Netz. Keine Analogsender mehr ab 20. September Vor einigen Jahren wurden die analoge TV-Programme über Astra 19,2 Ost abgeschaltet, nun folgen nach…
    Tags: unitymedia, analogen, analoge, allerdings, digitalen, noch, abschaltung, haben, abgeschaltet, kabelanbieter
  • 73
    Als erster großer Kabelanbieter hat Unitymedia einen konkreten Zeitplan für die Abschaltung von allen analogen Kabelanschlüsse bekanntgegeben. Andere Unternehmen wie Vodafone haben auch Pläne zur Abschaltung von Analog TV, jedoch ist noch kein genauer Zeitplan bekannt gegeben worden. Demnach müssen die Kunden des Unternehmens sich bis Juni dieses Jahres um…
    Tags: abschaltung, noch, juni, unitymedia, bereits, digitale, allerdings, haben, kunden, nordrhein-westfalen
  • 60
    Als erster Kabelnetzbetreiber in Deutschland hat Unitymedia die Abschaltung der analogen Kabelanschlüsse in Angriff genommen. Seit dem 11. Juli 2017 empfangen sämtliche Kunden des Konzerns in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg ausschließlich digitales Fernsehen. Vorausgegangen war ein technischer Kraftakt, der in insgesamt fünf Abschaltungswellen zwischen Anfang Juni und Mitte Juli organisiert…
    Tags: unitymedia, kunden, analogen, abschaltung, noch, hat, allerdings, also, um, neue
  • 53
    Unitymedia baut die Verbreitung regionaler TV-Sender in HD-Qualität aus. Kabelkunden können ab dem 21.02.2017 die dritten Programme NDR Niedersachsen HD, MDR Thüringen HD und BR Fernsehen Süd HD empfangen. Die drei HD-Sender werden im digitalen Kabelnetz frei empfangbar sein, setzen also kein kostenpflichtiges Zusatzpaket voraus. TV-Nutzer in Baden-Württemberg können sich zudem…
    Tags: hd, unitymedia, hdtv
  • 53
    In Bayern und Sachsen ist gesetzlich vorgeschrieben: Die Verbreitung des analogen TV-Signals über das Kabelnetz läuft zum 31. Dezember 2018 aus. Anschließend können die dadurch frei gewordenen Kapazitäten für andere Aufgaben genutzt werden – etwa für mehr HD-Sender und Gigabit-Internetverbindungen. Damit die Abschaltung allerdings reibungslos funktioniert, müssen die Kabelnetzbetreiber zunächst…
    Tags: noch, hat, analogen, abschaltung, unitymedia, docsis, kunden, bereits, analog, tv