Flächendeckend 200 Mbit/s – Vodafone Kabel schafft schnellstes Netz

Eigentlich wollte Vodafone dieses Ziel erst gegen Ende 2019 erreichen. Doch durch erhebliche Investitionen in die Infrastruktur konnte schon jetzt der Erfolg vermeldet werden.

Laut den Angaben des Telekommunikationskonzerns, würden bereits jetzt 4,1 Millionen User mit einer Geschwindigkeit von bis 500 Mbit/s surfen. Somit sei das Ziel, bis Ende 2019 alle von Vodafone versorgten Haushalte mit mindestens 200 Mbit/s zu versorgen, bereits erreicht.

Allerdings möchte man sich damit nicht zufriedengeben – bis 2020 möchte man die Kapazitäten auf 1 Gbit/s aufstocken.

500 Mbit/s – Ein Meilenstein

Eigentlich war es ja ein beschaulicher Nachmittag in Düsseldorf. Doch als die Pressevertreter der Telekommunikationsunternehmens Vodafone an die Öffentlichkeit traten und verkündeten, dass mehr als 4,1 Millionen Haushalte in Deutschland nun mit bis zu 500 Mbit/s surfen würden, veränderte dies die digitale Landschaft nachhaltig.

Mit der Verkündung brach ein neues Zeitalter an, denn die erste Ausbaustufe im Glasfaser-Kabel-Netz, die Vodafone in den letzten drei Jahren vorangetrieben hatte, ist nun beendet.

Ziel des Projektes war es, die bestehenden Überkapazitäten für den Zugang zum Internet nutzbar zu machen. Dafür wurden alte Frequenzbänder abgeschaltet und vor Kurzem musste auch das analoge Kabelfernsehen dieser Entwicklung weichen.

Nun habe man – dies geschah auch durch den Einsatz neuer Technologien an den End- und Verbindungspunkten – das maximale Ziel erreicht, so verlautete es aus dem Konzern. Die bestehenden Kapazitäten seien ausgeschöpft. Allerdings soll dies noch lange nicht das Ende sein.

Gigabit wird kommen

Wenn es nach dem Willen von Vodafone geht, dann wird das Gigabit-Zeitalter im Jahre 2020 beginnen. Bis zu diesem Datum sollen Haushalte in Deutschland, die mit dem Kabelnetz von Vodafone verbunden sind, auf mindestens 1 Gbit/s aufrüsten können.

Dieses Ziel wolle man durch neue Kompressionsverfahren, aber auch durch einen Ausbau der physischen Strukturen erreichen. Dies würde nochmals eine Revolution einleiten, denn derart schnelle Verbindungen würden die Natur des Internets vollkommen verändern.

Konkret zielt der Konzern dabei auf Anwendungen ab, die momentan selbst bei den aktuellen Höchstgeschwindigkeiten, noch nicht flüssig laufen würden. Digitale Realität wie sie uns VR-Brillen wie Oculus Rift zeigen, soll dann ein fester Bestandteil des Netzes werden.

Allerdings möchte man auch die Zeit verkürzen, die User für den Download von Filmen und anderen Anwendungen benötigen würden. Hier zielen die Überlegungen vor allem auf den Spielemarkt ab, denn aktuelle Titel weisen durchaus eine Größe im oberen zweistelligen Gigabyte-Bereich auf. Auch mit 500 Mbit/s würde der Download immer noch mehr als eine halbe Stunde dauern.

Nur Mittelfristig

Es mag fast den Anschein haben, dass Vodafone sich langsam von der Realität entfernt, wenn man vernimmt, dass dieses Ziel – das 1 Gbit-Internet – aber nur ein mittelfristiger Anlaufpunkt ist.

So denkt der Konzern schon weiter und will Millionen in den Ausbau der Technik, auch im mobilen Bereich investieren. Hierdurch sollen dann echte Flats auf dem Smartphone möglich werden. Im Kabelnetz stellt man sich bis zum Jahr 2025 der Aufgabe, bis zu 5 Gbit/s in die Haushalte zu bringen.

Hierzu werden wohl eigenes neue Router und Zugangsports mit vollkommen veränderten Spezifikationen entwickelt werden.

Wahrscheinlich wird es sich dabei um direkte Glasfaseranbindungen handeln, sodass die Kupferleitungen zwischen dem Kunden und dem eigentlichen Zugangspunkt, auch dem Lauf der Zeit weichen müssen. Ob Vodafone auch dieses mal seine ehrgeizigen Ziele erreichen kann, bleibt aber noch abzuwarten.

Weitere Artikel

  • 76
    Viele Kabelkunden können bei Vodafone schon jetzt Tarife mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 400 Mbit/s buchen. Damit aber noch nicht genug, das Unternehmen hat die Gigabit-Grenze bereits fest im Blick und will bereits 2019 in Bayern Anschlüsse mit 1000 Mbit/s zur Verfügung stellen. Was darüber hinaus noch möglich ist, hat…
    Tags: gbit/s, mbit/s, noch, vodafone, erreicht, man, bereits, neue, allerdings, ende
  • 74
    Vodafone treibt den Ausbau seines Kabelnetzes weiter voran und bietet nun rund 30 Prozent der Haushalte im Verbreitungsgebiet die Möglichkeit, mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s im Internet zu surfen. Nutzer, die den Highspeed-Tarif gebucht haben, profitieren außerdem von einer deutlich gesteigerten Uploadrate im Vergleich zu den langsameren…
    Tags: mbit/s, vodafone, millionen, mehr, haushalte, noch, mbit, kabel, deutschland
  • 71
    Der Vodafone-Konzern ist ein riesiges Konglomerat mit ganz verschiedenen Angeboten. Wer beispielsweise im Internet surfen möchte, kann dies tun, indem er bei dem Unternehmen einen Mobilfunkvertrag abschließt, einen DSL-Anschluss über das Telefonnetz bestellt oder sich Internet per Kabel holt. Welche der Lösungen für den Kunden jeweils die beste ist, hängt…
    Tags: vodafone, deutschland, kabel, allerdings, war, ab, denn, mbit, konzern, so
  • 68
    Die zunehmende Digitalisierung in allen Bereichen wurde von der Bundesregierung als wichtiges Zukunftsthema identifiziert. Bisher allerdings sind die Zuständigkeiten nicht zentral gebündelt, sondern in Berlin auf mehrere Ministerien verteilt. So ist beispielsweise Innenminister Thomas de Maiziere für die Sicherheit verantwortlich, während das Wirtschaftsministerium unter Brigitte Zypries die Regulierungsaufgaben übernimmt und…
    Tags: deutschland, kabel, vodafone, noch, nur, allerdings, so, mbit
  • 65
    Vodafone und das Tochterunternehmen Vodafone Kabel haben auch nach dem Ablauf des aktuellen Quartals bewiesen, dass sie ihren Erfolgskurs beibehalten können. Dies zeigen die Bilanzen, die der Konzern nun veröffentlichte. Die guten Geschäftszahlen haben dabei nicht nur einen Einfluss auf das zukünftige Vorgehen des Unternehmens, sondern werden auch für die…
    Tags: vodafone, noch, deutschland, kabel