Sky: neues Image mit neuen Programmplänen

Sky Angebote Dezember 2017

„Wer die Deutsche Bundeliga live im Fernsehen erleben will, muss Sky schauen, klar. Wer sich für Fußball nicht interessiert, braucht Sky nicht, auch klar.“ So wird von vielen TV-Zuschauern der Pay-TV-Anbieter beschrieben.

Ob dieses Image in Zukunft auch noch gilt, wird sich weisen. Denn die Sky-Strategen wollen das Angebot nun für Frauen und jüngere Zuschauer attraktiver machen.

Sky und Sport ist, wie Don Camillo & Peppone oder Asterix & Obelix, für uns ein unzertrennliches Paar geworden. Allem voran steht da der Fußball, insbesondere die Deutsche Bundesliga, an der sich der Pay-TV-Anbieter schon seit vielen Jahren die Live-Übertragungsrechte gesichert hat.

Für die Macher von Sky ist nun jedoch die Zeit gekommen, über andere Programmangebote neue Abonnenten zu gewinnen. So wartet der Pay-TV-Anbieter mit neuen Programmplänen auf.

„Sky für jedermann“ heißt die neue Strategie

Gegen das Vorurteil, dass Sky für Frauen und jüngere Zuschauern keine Angebote habe, will Carsten Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung von Sky Deutschland, ankämpfen.

So will sich der Pay-TV-Anbieter in Zukunft noch stärker mit Eigenproduktionen auf dem TV-Serienmarkt positionieren. Und geht es nach Carsten Schmidt soll Sky Deutschland innerhalb von drei Jahren zur Nummer 1 in der TV-Serienproduktion werden.

Bei der Produktion von TV-Serien will der Pay-TV-Anbieter auf Qualität, Bekanntheit und Beliebtheit setzen. Oder anders ausgedrückt, es sollen Stoffe verfilmt werden, über die gesprochen wird.

Mit der Ausstrahlung der ersten beiden Staffeln von „Babylon Berlin“, welche übrigens gemeinsam mit der ARD produziert wurden, ist dies gelungen. Nach Angaben von Sky haben 2,3 Millionen Zuschauer die Serie in den Programmen von Sky geschaut, andere Ausspielwege nicht inkludiert.

Ganz in die neue Strategie für den deutschen Markt passt auch die Produktion der Serie „Das Boot“, welche gerade in La Rochelle (Frankreich) gedreht wird. Und nach Jeremy Darroch, CEO von Sky plc mit Sitz in London, sollen auf Sky 2018 vier neue Serien pro Quartal starten.

Auch US-amerikanische TV-Serien sollen nun früher in Deutschland zu sehen sein. Laut letzten Meldungen soll die 2. Staffel der US-Serie „Divorce“ parallel zum Start in den USA auf Sky Demand abrufbar sein.

Pop-Up-Sender und Sky News

Um Sky für alle Nicht-Fußballfans attraktiver zu machen, sollen neben TV-Serien auch neue Sender geplant sein.

Fest steht, dass der Pop-Up-Sender „Fast & Furious“ ab 8. Januar für zwei Wochen auf Sky Cinema laufen wird. Ob es zukünftig Sky News auch für Deutschland geben wird, darauf wollte sich Jeremy Darroch im Interview mit der WamS nicht festlegen. Und der Fußball? – Keine Sorge, den wird Sky nicht aufgeben.

Weitere Artikel

  • 75
    Sky Deutschland hat eine Offensive an Eigenproduktionen angekündigt. Mit der Krimi-Serie "Der Pass" dreht Sky Deutschland bereits die 5. Eigenproduktion: Unter der Regie von Cyrill Boss und Philipp Stennert ermittelt ein deutsch-österreichisches Team gegen einen Serienmörder. Und zu Weihnachten läuft ein wahrer "Babylon Berlin"-Marathon auf Sky1. Was vor Kurzem noch…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 74
    Der Pay-TV-Sender Sky bietet auf der einen Seite lineares Fernsehen an und zeigt seinen zahlenden Kunden regelmäßig Livesport, Filme und Serien. Daneben ist es inzwischen aber auch möglich, zusätzliche Inhalte zu kaufen und mithilfe eines Festplattenreceivers zum Wunschzeitpunkt anzuschauen. Dieses Angebot lief lange Zeit unter dem Namen Sky Select. Damit…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 74
    Die Wurzeln von Sky Deutschland gehen auf den Bezahlsender Premiere des Medienunternehmers Leo Kirch zurück. Dieser startete seine Karriere als Rechtehändler für Filme und profitierte dabei vor allem von seinen Kontakten in die Vereinigten Staaten. Dementsprechend bestand das Konzept des Pay-TV-Senders von Beginn an aus zwei Säulen: Den Sportrechten –…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 74
    Lange Zeit hatte Sky eine Art Monopol für Filme auf Abruf und vermarktete diesen Service zunächst unter dem Namen „Cinedom“ und später als „Premiere Direct“. Inzwischen heißt das Angebot „Sky Select“ und hat einiges an Konkurrenz bekommen. Neben den Streaminganbietern wie Amazon Prime Video und Maxdome haben nämlich auch die…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 72
    Das Sportangebot von Sky ist traditionell sehr stark auf Fußball konzentriert. Zwar hat der Pay-TV-Sender immer wieder versucht, auch andere Sportarten aufzubauen. Doch weder Basketball, noch Eishockey oder Boxen erwiesen sich dauerhaft als attraktiv genug, um ausreichend Abonnements zu verkaufen. Aktuell versucht der Sender nun die Handball Bundesliga als neues…
    Tags: sky, pay-tv, video, on, demand, vod