Sky Store: Filme können bereits vor der DVD-Veröffentlichung gekauft werden

Der Pay-TV-Sender Sky bietet auf der einen Seite lineares Fernsehen an und zeigt seinen zahlenden Kunden regelmäßig Livesport, Filme und Serien. Daneben ist es inzwischen aber auch möglich, zusätzliche Inhalte zu kaufen und mithilfe eines Festplattenreceivers zum Wunschzeitpunkt anzuschauen.

Dieses Angebot lief lange Zeit unter dem Namen Sky Select. Damit steht Sky in direkter Konkurrenz zu Streaminganbietern wie Amazon Prime Video und Maxdome. Zukünftig will sich der Pay-TV-Sender aber mit einem besonderen Angebot von der Konkurrenz absetzen: Im Sky Store können Filme noch vor der offiziellen DVD-Veröffentlichung gekauft werden.

Der Film ist dann zunächst über Sky Select zu sehen und wird den Kunden später auch noch versandkostenfrei als DVD oder Blu-ray zugeschickt.

Jeden Monat sind dreißig aktuelle Filme verfügbar

Auf den Datenträger müssen die Kunden allerdings unter Umständen ein wenig warten. Denn während der Film bei Sky sofort angeschaut werden kann, erfolgt der Versand der DVD erst nach dem offiziellen Verkaufsstart. Zu Beginn stehen im Sky Store rund 270 Filme bereit.

Bis zum Jahresende wird die Zahl aber auf 1.000 Titel steigen. In Zukunft soll die Auswahl zudem jeden Monat um rund dreißig aktuelle Filme ergänzt werden. Ausreichend Nachschub scheint sich der Sender jedenfalls gesichert zu haben.

Es wurden entsprechende Verträge mit den Filmstudios Disney, Fox, Universal, Paramount, Constantin, Sony, Studiocanal und der Tele München Gruppe abgeschlossen. Die Studios scheinen ein Interesse an dieser ungewöhnlichen Kooperation mit Sky zu haben, weil mit der frühen Verfügbarkeit den Raubkopierern etwas Wind aus den Segeln genommen wird.

Die Filme können auch wie bisher nur gemietet werden

Allerdings kann der Sky Store vorerst ausschließlich von Abonnenten des Senders genutzt werden. Außerdem muss ein Sky+ oder Sky+ pro Receiver vorhanden sein. Beide können – wie der Name unschwer vermuten lässt – direkt bei dem Pay-TV-Sender erworben werden.

Um in den Sky Store zu gelangen, müssen Kunden dann lediglich noch die blaue Taste der Fernbedienung drücken. Ein Film inklusive DVD kostet dort dann in der Regel rund 16 Euro. Auch zukünftig muss der Film aber nicht dauerhaft erworben werden.

Wie bisher können die Inhalte auch über Sky Select gemietet und innerhalb von vier Tagen geschaut werden. Auch einige Sportereignisse – etwa Boxkämpfe – sind weiterhin als Pay-per-View über Sky Select zu sehen.

Neue und attraktive Filme sind für das Angebot entscheidend

Ob der Sky Store von den Kunden angenommen wird, dürfte nicht zuletzt von der Frage abhängen, ob es dem Sender gelingen wird, Blockbuster zeitnah nach dem Ende der Kinoverwertung in das Programm zu integrieren.

Denn wenn jemand alte Filme sehen möchte, kann er dies auch bei einem anderen Streaminganbieter tun – oder den Film direkt auf DVD bestellen.

Weitere Artikel

  • 91
    Lange Zeit hatte Sky eine Art Monopol für Filme auf Abruf und vermarktete diesen Service zunächst unter dem Namen „Cinedom“ und später als „Premiere Direct“. Inzwischen heißt das Angebot „Sky Select“ und hat einiges an Konkurrenz bekommen. Neben den Streaminganbietern wie Amazon Prime Video und Maxdome haben nämlich auch die…
    Tags: sky, select, kunden, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 84
    Sky Deutschland hat eine Offensive an Eigenproduktionen angekündigt. Mit der Krimi-Serie "Der Pass" dreht Sky Deutschland bereits die 5. Eigenproduktion: Unter der Regie von Cyrill Boss und Philipp Stennert ermittelt ein deutsch-österreichisches Team gegen einen Serienmörder. Und zu Weihnachten läuft ein wahrer "Babylon Berlin"-Marathon auf Sky1. Was vor Kurzem noch…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 82
    Die Wurzeln von Sky Deutschland gehen auf den Bezahlsender Premiere des Medienunternehmers Leo Kirch zurück. Dieser startete seine Karriere als Rechtehändler für Filme und profitierte dabei vor allem von seinen Kontakten in die Vereinigten Staaten. Dementsprechend bestand das Konzept des Pay-TV-Senders von Beginn an aus zwei Säulen: Den Sportrechten –…
    Tags: sky, demand, vod, on, video, pay-tv
  • 80
    Das Sportangebot von Sky ist traditionell sehr stark auf Fußball konzentriert. Zwar hat der Pay-TV-Sender immer wieder versucht, auch andere Sportarten aufzubauen. Doch weder Basketball, noch Eishockey oder Boxen erwiesen sich dauerhaft als attraktiv genug, um ausreichend Abonnements zu verkaufen. Aktuell versucht der Sender nun die Handball Bundesliga als neues…
    Tags: sky, pay-tv, video, on, demand, vod
  • 75
    Bisher ist Amazon Prime Video in Deutschland ein reiner Streaminganbieter. Der Kunde entscheidet also, welchen Film er wann gucken möchte. In den USA gibt es aber bereits seit einiger Zeit das sogenannte „Streaming Partners Program“. So ist es dort beispielsweise möglich, über die App von Amazon Prime Video den Pay-TV-Sender…
    Tags: video, sky, vod, demand, pay-tv, on