Freenet.tv hat bereits mehr als 160.000 zahlende Kunden

Die Umstellung auf DVB-T2 Ende des vergangenen Monats verlief weitgehend problemlos. Seitdem ist auch das kostenpflichtige Angebot von Freenet.tv verfügbar: Für 5,75 Euro können zwanzig private Fernsehsender über die Zimmerantenne in HD-Auflösung empfangen werden.

Nun hat das Unternehmen gegenüber Investoren erstmals konkrete Zahlen benannt: So wird die Zahl der DVBT2-Empfangsgeräte deutschlandweit auf 1,2 bis 1,5 Millionen geschätzt.

Diese Zahl lässt sich recht genau bestimmen, weil die Mehrzahl der Zuschauer einen neun Receiver kaufen musste, um das DVB-T2-Signal zu empfangen. Zusätzlich gab Freenet.tv nun bekannt, dass sich bereits mehr als 160.000 Kunden für den kostenpflichtigen Empfang der Privatsender entschieden haben.

FAQ DVB-T2 HDAlle Fragen und Antworten zur Abschaltung von DVB-T und zur Umstellung auf die neuen Formate DVB-T2 und DVB-T2 HD in den FAQs.

Bis zum Jahresende soll die Zahl der zahlenden Kunden auf 800.000 steigen

Bezahlt werden kann die monatliche Gebühr über den Kauf von Guthabenkarten oder per Bankeinzug. Bis zum 01. Juli 2017 ist der Empfang allerdings noch kostenfrei möglich.

Die nun veröffentlichten Zahlen ergeben sich also aus den Kunden, die bereits ihre Kontodaten hinterlegt haben, sowie der Zahl der verkauften Prepaid-Karten. Für die Zukunft rechnet das Unternehmen zudem mit weiter steigenden Kundenzahlen: Zur Hälfte des Jahres werden rund 500.000 zahlende Zuschauer erwartet. Zum Jahresende sollen es dann sogar mehr als 800.000 sein.

Die Unternehmensführung rechnet dann mit einem durchschnittlichen Umsatz von 4,50 Euro pro Kunde. Der Empfang der öffentlich-rechtlichen Sender ist aber in jedem Fall kostenfrei möglich.

Für die Zukunft werden weiter steigende Zuschauerzahlen erwartet

Außerdem sieht Freenet.tv noch erhebliches Potential für die weitere Verbreitung von DVB-T2 in Deutschland. Zum einen könnten gerade im Sommer noch zahlreiche Zweit- und Drittfernseher auf die neue Technologie umgerüstet werden – etwa in Gartenlauben und Ferienwohnungen.

Zum anderen wurde die Umrüstung auf DVB-T2 bisher nur in den Ballungsgebieten vorgenommen. Viele weitere ländliche Regionen werden bis Herbst 2018 noch folgen. Die Zuschauer dort können dann auch auf das Angebot von Freenet.tv zurückgreifen.

Hinzu kommt, dass in den Kabelnetzen zukünftig die analoge Verbreitung des Fernsehsignals eingestellt werden soll. Einige der Kunden könnten dann ebenfalls auf den Empfang per Zimmerantenne umstellen.

Waipu.tv wird ebenfalls von Freenet vermarktet

Neben Freenet.tv für die Verbreitung der Inhalte über DVB-T2 vermarktet Freenet zudem auch das Angebot Waipu.tv, das internetbasiertes Fernsehen ermöglicht. Basis dafür ist ein exklusiver Zugangsbereich innerhalb des Glasfasernetzes durch eine Beteiligung an der Firma Exaring.

Waipu.tv ist in der Basisversion kostenlos, die Comfort Version kostet 4,99 pro Monat und für die Perfect Variante müssen 14,99 Euro gezahlt werden. Bisher konnte das Angebot 150.000 Nutzer gewinnen, wovon immerhin 25.000 eines der kostenpflichtigen Pakete gebucht haben.

Bis Ende des Jahres soll die Zahl der zahlenden Kunden auf 100.000 Euro steigen. Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde wird dann bei rund sechs Euro liegen.

Weitere Artikel

  • 76
    In rund zwei Monaten ist es soweit: Dann wird der alte DVB-T-Standard endgültig abgeschaltet und durch das moderne DVB-T2 HD ersetzt. Nutzer, die dann noch immer ein altes Empfangsgerät besitzen, drohen vor einem schwarzen Bildschirm zu sitzen. Alle anderen können sich auf das Angebot von Freenet.tv freuen. In unseren FAQs…
    Tags: freenet.tv, dvb-t, noch, zudem, hd, empfangen, zuschauer, könnten, hat, rund
  • 72
    Die lange angekündigte Umstellung auf DVB-T2 wurde nun erfolgreich abgeschlossen. Die deutschen Privatsender sind seitdem per Antenne nur noch über den Dienst Freenet.tv zu empfangen. Kurz vor Beginn der Umschaltung gab der Dienst zudem bekannt, dass noch zwei weitere Sender in das Angebot integriert werden konnten: Der Disney Channel und…
    Tags: empfangen, freenet.tv, noch, per, angebot, dvb-t, pay-tv, kabel, hd, fernsehen
  • 71
    Theoretisch sind seit Ende März die Privatsender über DVB-T2 nur noch kostenpflichtig zu empfangen. Um allerdings die Kunden von der Buchung eines solchen Abonnements zu überzeugen, wurden zu Beginn drei Gratismonate eingeräumt. Bei den ersten Käufern dürfte diese kostenfreie Phase nun ablaufen. Wer sich nämlich Ende März einen DVB-T2-Receiver gekauft…
    Tags: kunden, dvb-t, noch, ende, freenet.tv, empfang, zahlen, haben, hat, kostenfrei
  • 69
    Wenn weder ein Kabelanschluss noch eine Satellitenschüssel zur Verfügung steht, dann ist der terrestrische TV-Empfang mit DVB-T derzeit noch das Mittel der Wahl. Die Technik steht aber unmittelbar vor der Ablösung, denn schon seit 2014 wird in Deutschland Schritt für Schritt der Nachfolgestandard DVB-T2 HD eingeführt, mit dem digitalen Fernsehen…
    Tags: dvb-t, bereits, euro, fernsehen, freenet.tv, noch, hd, ohne, möglich, dann
  • 68
    Freenet.tv hat sich inzwischen als feste Alternative auf dem deutschen Fernsehmarkt etabliert. Das Angebot kann mit einigen Vorteilen aufwarten: So können die privaten Fernsehsender in Ful HD empfangen werden – was die beste Bildqualität aller möglichen Empfangsformen darstellt. Außerdem ist der Preis von 5,95 Euro im Monat vergleichsweise günstig und…
    Tags: freenet.tv, angebot, hd, empfang, euro, kunden, noch, dvb-t, kostenfrei, hat