Tele Columbus beruft zwei neue Mitglieder in den Aufsichtsrat

Tele Columbus ist der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber und an der Börse notiert. Dementsprechend muss das Unternehmen einmal jährlich eine öffentliche Jahreshauptversammlung abhalten.

Dieses Jahr fand diese in Berlin statt. Die dort anwesenden Aktionärsvertreter beriefen mit Frank Krause und Dr. Volker Ruloff zwei neue Gesichter in den Aufsichtsrat. Ausscheiden aus dem Gremium musste deswegen aber niemand: Bereits im vergangenen Jahr war auf der Hauptversammlung die Aufstockung des Aufsichtsrats von sechs auf acht Mitglieder beschlossen worden.

Das letzte Jahr wurde nun genutzt, um Kandidaten zu finden, die für den Job geeignet sind und bereits über Erfahrung in der Branche verfügen.

Frank Krause sammelte Erfahrung bei Vodafone Kabel Deutschland

Dies scheint nun gelungen zu sein. So arbeitete Frank Krause lange Jahre bei Vodafone und war dort beispielsweise an der Integration von Kabel Deutschland beteiligt.

Er ist in Sachen Kabelnetzbetreiber also durchaus bewandert. Seit dem Jahr 2015 ist er hauptberuflich als Finanzvorstand bei der United Internet AG beschäftigt. Diese ist vor allem mit der Marke 1&1 in Deutschland sehr erfolgreich und versorgt in Deutschland mehr als drei Millionen Menschen mit einem DSL-Anschluss.

Damit ist die Firma auf diesem Gebiet hinter der Deutschen Telekom der zweitbedeutendste Anbieter. Über Auslandserfahrung verfügt Krause ebenfalls: Bei Vodafone war er auch in den Landesgesellschaften in Ungarn und der Türkei aktiv.

Dr. Volker Ruloff baute das Mobilfunkgeschäft von Mannesmann auf

Auch Dr. Volker Ruloff besitzt in seiner Biographie Berührungspunkte mit Vodafone. Der Manager war einst bei Mannesmann beschäftigt und verantwortete dort den Aufbau des Mobilfunkgeschäfts.

Später wurde das Geschäft in einer aufsehenerregenden Übernahmeschlacht durch den britischen Konzern übernommen. Dr. Ruloff war von 2007 bis 2011 dann als Geschäftsführer Finanzen bei Vodafone Deutschland aktiv.

Zu dieser Zeit besaß der Konzern allerdings noch kein eigenes Kabelnetz. Seit seinem Ausscheiden bei Vodafone ist der Manager als Unternehmensberater aktiv und berät vor allem Startups im Telekommunikationsbereich.

Er verfügt zudem über reichhaltige Erfahrung durch zahlreiche Aufsichtsratsmandate.

Der Aufsichtsrat kontrolliert den Vorstand

Die Aktionäre bestätigten zudem Dr. Susan Hennersdorf als Aufsichtsrätin. Diese war bereits im Februar in das Gremium eingezogen, weil Robin Bienenstock sein Amt zum Ende des Jahres 2016 niedergelegt hatte.

Auch Dr. Hennersdorf war zeitweise bei Vodafone Kabel Deutschland beschäftigt, arbeitet inzwischen aber für den Energiekonzern EnBW und ist dort im Vorstand für Vertrieb, Marketing & Operations zuständig. Der restliche Aufsichtsrat von Tele Columbus bleibt in seiner bisherigen Form bestehen: Frank Donck hat den Vorsitz inne. Sein Stellvertreter ist André Krause.

Komplettiert wird das Gremium durch Christian Boekhorst, Yves Leterme und Catherine Mühlemann. Wie der Name bereits andeutet, hat der Aufsichtsrat in Deutschland die Aufgabe, den geschäftsführenden Vorstand zu kontrollieren und zu beraten. Die Vorstände werden zudem durch den Aufsichtsrat berufen und abgesetzt.

Weitere Artikel

  • 74
    In den letzten sieben Jahren wurde der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus von einem Belgier geführt. In dieser Zeit hatte Ronny Verhelst einige schwierige Aufgaben zu lösen, konnte aber auch ein starkes Wachstum generieren und den Konzern in die Gewinnzone führen. Nun möchte er aus persönlichen Gründen zurück in sein Heimatland. Er…
    Tags: tele, columbus, deutschland, bereits, kabelnetzbetreiber, wurde, zudem
  • 73
    Gute Nachrichten für alle Kunden der Tele Columbus Gruppe, die Wert auf aktuelle Nachrichten legen. Der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber speist in einen Großteil seiner Netze ab sofort den Nachrichtensender N24 in HD-Qualität ein. Einige Wochen zuvor hat Tele Columbus den ersten Schritt mit N24 Doku in die Welt der Nachrichten…
    Tags: tele, columbus
  • 70
    Der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland geht an die Börse. Am 23.01.2015 startete Tele Colubus erfolgreich an die Börse und beendete auch am Ende des ersten Handelstags mit einem zweistelligen Kursgewinn im Vergleich zum Ausgabepreis. Mit 10,70 Euro startete das Wertpapier im Xetra-Handel den ersten Tag an der Börse. Ausgegeben wurde…
    Tags: tele, columbus, kabelnetzbetreiber, deutschland, kabel, bereits, neue, allem, wurde
  • 70
    Als börsennotierte Aktiengesellschaft ist Tele Columbus verpflichtet, detaillierte Quartalsergebnisse zu veröffentlichen. Daraus wiederum lassen sich dann Rückschlüsse auf den Erfolg des Unternehmens ziehen. Bezogen auf das zweite Quartal 2017 lässt sich zunächst einmal sagen: Das Unternehmen hat Kunden im Bereich Kabelfernsehen verloren. Im Vergleich zum selben Quartal im Vorjahr war…
    Tags: columbus, tele, hat, bereits, deutschland
  • 68
    Der börsennotierte Kabelanbieter Tele Columbus hat bekannt gegeben, dass mehrere Sender unverschlüsselt im Kabelnetz verfügbar werden. Zwischen März und Mai wird Tele Columbus zunehmend verschiedene Sender ins Kabelnetz unverschlüsselt einspeisen. So fällt die Verschlüsselung für zum Beispiel Eurosport (in einigen Regionen derzeit verschlüsselt), CNN und Euronews komplett weg. Neben diesen…
    Tags: tele, columbus, hat