Neue Rekordzahlen – 32 Millionen High-Speed-Haushalte bei 1&1

Innovationen sind bei 1&1 ja mittlerweile nichts Neues mehr. Nun hat der Konzern mit Sitz in Montabaur einen neuen Rekord erreicht.

Mehr als 32 Millionen Haushalte sind inzwischen an das ultraschnelle Datennetz angeschlossen und täglich werden es quasi mehr.

In den heiligen Hallen des Unternehmens hat man sich ein hohes Ziel gesetzt – bis Ende 2019 sollen bis zu 85 Prozent aller Haushalte mit bis zu 250 Mbit/s Datentransferrate versorgt werden.

Im nächsten Jahr möchte man sich dann an die 100 Prozent machen, wobei dieses Ziel eventuell schon viel früher erreicht werden könnte.

Eine Entwicklung, die vor allem für den Kunden ein hohes Potenzial in sich birgt.

Kupfer und Glasfaser – Hand in Hand

1&1 setzt beim Ausbau der Netze auf eine spezielle Technologie. Hier gehen traditionelle Kupferkabel und moderne Glasfaser Hand in Hand. Bei dieser Hybrid-Technologie handelt es sich um eine Eigenentwicklung des Konzerns, der auch in unterversorgt Gebieten wesentlich höhere Bandbreiten ermöglicht.

Die Kombination beider Standards bietet zudem erhebliche Vorteile, denn im Grunde können mehr Daten in gleicher Zeit übermittelt werden, da die bilateralen Geschwindigkeiten verdoppelt werden. Somit erreichen die aktuellen Anschlüsse eine Transferrate von bis zu 250 Mbit/s und schon bald sollen auch 400 Mbit/s möglich sein.

1&1 investiert derzeit enorme Summen. Diese beziehen sich allerdings nicht nur auf den Glasfaserausbau im Festnetzbereich, sondern auch im Mobilfunksektor werden erhebliche Anstrengungen unternommen.

In Erwartung, bald die neuen 5G Frequenzen nutzen zu können, werden in vielen Regionen neue Funkmasten errichtet, die speziell auf die Verwendung dieses Standards ausgelegt sind.

Vor allem im industriellen Einsatz wird diese Technik eine bedeutende Rolle spielen, denn 1&1 richtet seine Anstrengungen bei 5G vor allem auf die Firmennutzung aus.

Nachfrage steigt

Auf Seiten der Kunden steigt die Nachfrage derzeit enorm. Allein im ersten Quartal 2019 registrierte das Unternehmen eine Steigerung von bis zu 10 Prozent bei den Anfragen nach schnellen Internetanbindungen. Vor allem, seit dem auch strukturschwächere Regionen mit bis zu 250 Mbit/s versorgt werden können, sind es in erster Linie die Bewohner ländlicher Regionen, die ein hohes Interesse zeigen.

Hier konnten lange nur Geschwindigkeiten von 25 oder maximal 50 Mbit/s erreicht werden. Nun profitieren auch diese Zonen von ganz neuen Möglichkeiten, von denen vor einigen Jahre noch nicht einmal geträumt werden konnte.

Im gleichen Atemzug hat 1&1 seine Preise deutlich gesenkt und bietet die diversen Flats mit erheblichen Vergünstigungen an. Dieser Umstand macht einen Wechsel noch attraktiver und sorgt auch dafür, dass viele Neuverträge direkt bei 1&1 zustande kommen. Bessere Konditionen lassen sich derzeit nicht finden, sodass das Unternehmen in jedem Fall einen bedeutenden Schritt vor den Konkurrenten getan hat.

Hinzu kommen moderne IP-basierte Telefonanschlüsse und weitere Zusatzoptionen, welche das Angebot von 1&1 deutlich von dem anderer Provider abhebt.

DSL von Morgen

Schon jetzt stellt man quasi das DSL-Netz von morgen vor, dass über schnelle Glasfaser in die Haushalte kommt.

Dabei werden immer neue Kooperationen geschlossen, welche die Netzausdehnung weiter vergrößern, wie erst jüngst das Joint Venture mit innogy zeigte. All dies wird immer mit Hinblick auf die Interessen des Kunden durchgeführt, sodass es noch nie einfacher und günstiger war, in den Genuss einer günstigen und vor allem extrem schnellen Internetanbindung zu kommen.

Weitere Artikel

  • 56
    Seit 2017 war es ruhig geworden um das Glasfasernetz von 1&1. Doch nun kehrt der Internet- und Telefon-Anbieter mit massiver Gewalt zurück. Der neue Stand der Dinge: Allein in den letzten drei Jahren ist die Reichweite des Netzes um mehrere hundert Kilometer angewachsen. Inzwischen ist die ganze Republik mit dem…
    Tags: noch, um, inzwischen, schritt, allerdings, diese, denn, möchte, g, neue
  • 55
    Die Leitungen von Gestern wirken schon fast wie aus einer weit entfernten Epoche. Heute ist Highspeed-Internet das Stichwort der Stunde und immer mehr User bestehen darauf, entsprechende Bandbreiten nutzen zu können. 1&1 hat dieser Tage viel zu tun und erhält dementsprechend vermehrt Anfragen, ob und wenn nicht wann, dass neue…
    Tags: mehr, noch, denn, hat, inzwischen, bandbreiten, somit, mbit/s, nur, millionen
  • 55
    Eigentlich ist das Thema ja schon ein wenig älter, aber derzeit bewegt sich bei 1&1 und innogy, dem innovativen Strom-Anbieter im Öko-Segment, eine ganze Menge. Schon seit Mitte März treiben beide Unternehmen in Kooperation einen massiven Ausbau der Glasfaserinfrastruktur voran. Dabei bietet 1&1 inzwischen seine Dienste auch über das Breitbandnetz…
    Tags: innogy, unternehmen, denn, kunden, allem, dabei, ausbau, hat, ende, g
  • 46
    Der Internet- und Telefondienstleister 1&1 hat sich eine große Aufgabe gestellt. Die Verfügbarkeit der eigenen Angebote soll in allen Bundesländern massiv ausgebaut werden, auch dort, wo andere Anbieter die Hoheit über die Netze besitzen. Dieses Unterfangen scheint dem Konzern auch in weiten Teilen gelungen zu sein, denn mittlerweile kann 1&1…
    Tags: noch, nur, denn, zeit, hat, somit, um, immer, konzern, netze
  • 45
    1&1 hat sich eine hohe Kundenzufriedenheit auf die Fahnen geschrieben. Neben neuen Angeboten wie dem WLAN-Versprechen und einem umfangreichen Startguthaben zwischen 100 und 150 Euro, soll auch beim Anbieter-Wechsel alles ohne Probleme verlaufen. „Einfach weitersurfen“ so lautet die Devise bei dem Provider aus Montabaur, und dieses Prinzip soll vollkommen in…
    Tags: denn, neue, dann, mehr, man, sodass, wechsel, erheblichen, somit, immer