Fernsehen leicht gemacht – o2 TV kommt

Eigentlich war es ja nur noch eine Frage der Zeit. Alle großen Unternehmen in der DSL-Branche bieten mittlerweile einen eigenen TV-Tarif an, nur bei o2 war dies bisher noch nicht der Fall.

Doch dies wird sich ab dem 2. Mai deutlich ändern, wobei eine Infrastruktur genutzt werden wird, auf welche kein anderer Konzern in der gleichen Weise zurückgreifen kann.

Das Ganze nennt sich o2 TV, kommt ohne eigenes Endgerät daher, liefert über einhundert Sender und wird zu einem Preis angeboten, der nicht wirklich von der Konkurrenz getoppt werden kann.

Hört sich utopisch an? Eigentlich gibt es das schon und hier wird es praktisch noch ein wenig verfeinert.

Der große Sprung

O2 TV wird kommen, dies steht fest. Ab dem 2. Mai 2019 können Kunde des Unternehmens aber auch interessierte User, direkt auf dieses Angebot zurückgreifen. Dabei wird es das neue Fernsehen entweder im DSL-Vertrag enthalten sein oder aber in einem eigenen Paket gebucht werden können.

Ein gewaltiger Vorteil besteht dabei auch für alle Kunden, die das o2 Free Traifpaket L nutzen, denn ab diesem kann auch dann noch weitergestreamt werden, wenn das Highspeed-Volumen bereits aufgebraucht ist.

Das Angebot kommt ganz ohne Set-Top Box oder andere Endgeräte aus und kann einfach über die O2 App auf jedes Endgerät gestreamt werden.

Was sich nicht einem Wunder anhört, ist eigentlich längst Realität. O2 greift für sein neues Angebot nämlich auf keinen Geringeren als Waipu TV zurück. Das Joint Venture wurde lange vorbereitet und hat nun den Punkt erreicht, an dem es das Licht der Welt erblicken kann.

Mit dieser Verbindung hat o2 Zugriff auf ein eigenständiges Kabelnetz erhalten, welches eine perfekte Übertragungsqualität liefert, ohne das der Kunde lange Umschaltzeiten oder Abbrüche der Übertragung wegen Netzüberlastungen befürchten muss.

Allerdings bietet das Angebot von o2 noch diverse Feinheiten, welche die ohnehin schon hohe Qualität der Waipu TV Angebote, weiter ausbauen.

Drei ungleiche Brüder

O2 übernimmt in erster Linie die beiden Hauptangebote von Waipu. So wird es den Tarif S mit über 80 Sendern in SD, zwei gleichzeitigen Streams und 25 Stunden Aufnahmespeicher zu einem Preis von 4,99 Euro im Monat geben. O2 TV M kommt dann bereits mit über 100 Sendern daher, wobei 70 davon in HD geliefert werden.

Zudem können hier vier gleichzeitige Streams geschaut werden und es stehen 100 Stunden an Aufnahmekapazität zur Verfügung. Diese Variante wird es für 8,99 Euro im Monat geben.

Richtig interessant wird es aber erst mit o2 TV L. Das Angebot wird in diesem Paket um eine Mobilflat erweitert und diese hat es in sich. Anders als bei anderen Anbietern offeriert o2 hier nämlich die Möglichkeit, auch dann noch weiter auf die Inhalte zuzugreifen, wenn der Highspeed Traffic längst verbraucht ist.

Auch der Zugriff auf die hauseigene Mediathek von Waipu bleibt bestehen, sodass die Sendungen auch zeitunabhängig betrachtet werden können. Dies betrifft auch den eigenen Aufnahmespeicher, was das Streamen unterwegs endlich zu einem kostenlosen Vergnügen macht.

Das Angebot wird für 9,99 Euro erhältlich sein, wobei Kunden mit ausgewählten Tarifen wie beispielsweise dem bereits erwähnten o2 Free L, hier sogar nur 4,99 Euro entrichten müssen.

Kostenlos zum Start

Zum Einführungstermin von o2 TV können ausnahmslos alle Kunden von einem besonderen Angebot profitieren. So schenkt der Anbieter seinen Kunden alle Pakete für den ersten Monat, was bedeutet, dass hier keine Grundgebühr gezahlt werden muss. Erst danach werden die regulären Tarife fällig.

Wer jetzt noch einen idealen Weg sucht, damit der Fernsehabend für alle zu einem Erfolg wird, sollte sich mit diesem Angebot auseinandersetzen, denn mehr multimediale Freiheit als mit dem neuen o2 TV geht wirklich nicht.

Weitere Artikel

  • 52
    In der heutigen Selbstständigkeit ist ein Internetanschluss unerlässlich. Doch gerade, wenn man den Einstieg in das Geschäft wagt, dürfen die Kosten für diesen nicht zu hoch ausfallen, wobei allerdings auch eine entsprechende Leistungsfähigkeit der Anbindung geboten werden muss. Genau an dieser Stelle kommen die o2 my Office Tarife ins Spiel.…
    Tags: o, euro, noch, kommt, alle, angebot
  • 47
    Bisher halten es alle Anbieter bei ihren Smartphone-Tarifen in etwa gleich. Es wird dem Kunden ein bestimmtes Datenvolumen für das Surfen im Internet zur Verfügung gestellt und nach Verbrauch der festgelegten Menge, erfolgt dann die Drosselung auf Modem-Niveau. Mit diesen ist selbstverständlich im modernen Netz kein Verbindungsaufbau mehr möglich, sodass…
    Tags: o, euro, noch, alle
  • 46
    O2 hat sich von einem eher kleinen Anbieter zu einem bedeutenden Konzern in der Branche der Netzbetreiber entwickelt. Der Erfolg spricht für das Unternehmen, denn inzwischen unterhält die Plattform des Anbieters auch eine eigene Community, welche mit einer bedeutenden Anzahl an Nutzern aufwarten kann. In diesem Bereich kann so ziemlich…
    Tags: o, noch
  • 45
    Der Handyladen war früher. Wenn heute ein Unternehmen mit einem Standort vor Ort auftreten möchte, dann handelt es sich bei diesen um Zentralen, in denen so gut wie alle geklärt werden kann. Genau hier hat o2 gegenüber anderen Anbietern einen gewaltigen Vorsprung, denn die Shops vor Ort sind auf jede…
    Tags: o, alle
  • 45
    1&1 ist schon lange nicht mehr nur für seine reinen DSL-Anschlüsse oder Handyverträge bekannt. Auch die Welt des Fernsehens hat der Anbieter inzwischen erobert und sich in dieser einen gewissen Namen gemacht. Das 1&1 Digital TV Basispaket bietet dabei 90 der beliebtesten Sender, wovon inzwischen viele in HD übertragen werden…
    Tags: tv, noch