Änderungen bei SKY – Parallele Streams werden begrenzt

Der Pay-TV Sender SKY hat mit den beginnenden Mai-Tagen einige Änderungen bekannt gegeben.

Diese werden für manche Kunden allerdings ein herber Schlag sein, vor allem für jene, die das Programm von SKY GO auch mobil intensiv nutzen.

Allerdings gibt es auch Positives zu vermerken, denn mit dem Softwareupdate der SKY Q Receiver kommt nun auch Netflix ins Programm, ein Joint Venture, auf dass viele schon lange gewartet haben.

Zudem gibt es einige Änderungen an der Technik und auch beliebte SKY Originals erfahren eine Fortsetzung.

Von guten und schlechten Entwicklungen spricht dieser kleine Rundblick über die Neuheiten beim Pay-TV Anbieter.

Netflix bei SKY

Ein positive Entwicklung für alle Kunden die bei SKY das das Entertainment Plus Paket gebucht haben, kommt gleich vorne weg. Denn mit dem aktuellen Update der SKY Q Receiver wird auch Netflix in das Portfolio des Anbieters aufgenommen.

Hier gibt das Standard-Abo gar ohne Aufpreis, sodass für die beliebten Serien und Filme sowie die zum Teil preisgekrönten Originals, kein zusätzliches Entgelt anfällt. Allerdings ist der Kunde nicht zwangsläufig auf das Entertainment Paket angewiesen, denn Netflix gibt es bei SKY auch zum Standardpreis als eigene Anwendung.

Wer also ein günstigeres Produkt gebucht hat, kann sich zusätzlich zu den dort vorhandenen Inhalten auch noch diesen Anbieter an Bord holen.

Neukunden profitieren gar von einem speziellen Angebot, denn für diese Personengruppe gibt das Pluspaket schon für 19,99 Euro im ersten Jahr.

Wer bereits das einfache Entertainment Paket nutzt, der kann für 8 Euro auch jederzeit upgraden, und erhalten somit Zugang zu den Netflix Inhalten.

Wer bereits Kunde beim Streaming-Dienst ist und diesen Einfach nur zusätzlich über SKY nutzen möchte, der kann auch seine vorhandenen Zugangsdaten in die App eingeben. Auf diese Weise spart man sich also ein Extragerät und kann einfach über seinen Fernseher, alle Filme und Serien anschauen.

Begrenzungen

Eine schlechte Nachricht kommt allerdings für alle Vielnutzer, die SKY GO bisher massiv Zuhause und auch unterwegs auf diversen Geräten in Anspruch genommen haben.

Die Anzahl paralleler Streams wird nämlich zukünftig begrenzt, sodass zwar mehrere Programme gleichzeitig angesehen aber nicht mehr die selben Inhalte zur selben Zeit betrachtet werden können. Somit bleibt die Anzahl von drei Streams zwar erhalten, es muss sich aber geeinigt werden, wer zu welcher Zeit welches Programm schaut.

Wer über einen SKY Q Receiver verfügt und ein zusätzliches Endgerät mit Zweitkarte nutzt, der kann noch einen vierten Stream in Anspruch nehmen, allerdings unter den gleichen Einschränkungen.

Abo-Kunden hingegen, haben dieses Problem nicht. Sie können die Inhalte sowohl auf ihrem SKY Q Receiver als auch auf einem zweiten Geräte mit Karte anschauen. Hinzu kommt, dass der Anbieter ein paralleles Streamen per App auf bis zu drei weitere Endgeräte erlaubt.

Zudem können noch weitere vier Geräte registriert werden, ausreichend Kapazitäten also, um die ganze Familie mit Unterhaltung zu versorgen.

Allerdings erschwert der Anbieter auch den Austausch von Systemen, denn wer die Geräteliste aktualisieren möchte oder ein Altgerät entfernen und ein neues hinzufügen will, der kann dies nun nur noch einmal im Monat tun.

Freude für Serienfans

Für alle Serienfans gibt es aber Grund zur Freude. So werden viele beliebte SKY Originals fortgesetzt. Zudem kommen drei neue Serien hinzu wie beispielsweise der achtteilige Thriller „Der Pass“.

Das Unternehmen hat sich außerdem vorgenommen die Anzahl der Eigenproduktionen in den nächsten Jahren deutlich zu erhöhen.

Bis zu sechs im Jahr sollen es werden, wobei aber die Qualität einen deutlichen Einbruch erfährt, denn die Produktionen sollen Weitem nicht mehr so aufwendig werden wie beispielsweise „ Das Boot“. Es darf sich also auf die neue spannenden Inhalte gefreut werden.

Weitere Artikel

  • 68
    Lange Zeit war es nur ein Gerücht, doch nun ist es offiziell. SKY und Netflix gehen ein ganz besonderes Joint-Venture ein. Von nun an können Kunden die ein Abo inklusive SKY-Q Receiver abgeschlossen haben, nicht nur die vielseitigen Inhalte von SKY nutzen, sondern auch direkt auf alle Angebote von Netflix…
    Tags: sky, netflix, noch, haben, q, receiver, alle, allerdings
  • 62
    Erst vor Kurzem konnten sich die Nutzer von SKY Q über den Zugriff auf Netflix freuen. Nur wenige Wochen später wurde DAZN ein Teil der Repertoires. Nun holt der deutsche PAY TV Gigant gleich zum nächsten Schlag aus und erweitert die Plattform um ein weiteres Streamingangebot. Zukünftig können sich die…
    Tags: sky, q, noch, alle, denn
  • 62
    Sky hat sich trotz aller negativen Voraussagen als PAY-TV-Anbieter behauptet. Das Angebot ist heute in seiner Vielfalt kaum noch von Konkurrenten in diesem Segment zu überbieten. Nun offeriert der Dienstleister in seinem Sky Sommer Special ein ganz besonders Paket, denn für eine Laufzeit von einem Jahr, erhalten alle neuen Kunden,…
    Tags: sky, denn, noch, receiver, alle, q
  • 60
    Ostern ist die Zeit der kleinen Geschenke. Dies scheinen die großen Provider und Anbieter von Streamingdiensten aber anders zu sehen, denn hier wird mit neuen Angeboten nur so um sich geworfen. Ein weiterer Kandidat ist der PAY-TV Sender SKY, der kurz vor Ostern seinen Kunden nun auch eine Offerte beschert,…
    Tags: sky, allerdings, denn, q
  • 57
    Mit SKY GO hat der PAY-TV-Anbieter eine Plattform geschaffen, die jedem Zugang zum Angebot verschafft, unabhängig davon, ob er über einen Satellitenanschluss verfügt oder nicht oder bei einem anderen Anbieter einen entsprechenden Fernseh-Vertrag abgeschlossen hat. Doch diese Zeiten sollen sich nun wieder ändern, wenngleich die Plattform als Solches natürlich erhalten…
    Tags: sky, allerdings, go, denn, alle, anbieter